Goodwood: Christian Horner ersetzt Sebastian Vettel

Johann Zarco (1.): «Kalex ist einfacher zu fahren»

Von Sharleena Wirsing
Johann Zarco war bereits am ersten Testtag in Valencia bei niedrigen Asphalttemperaturen 0,445 sec schneller als die Pole-Zeit von 2014.

Der Franzose ließ Sam Lowes und Weltmeister Tito Rabat am ersten Testtag um mehr als 0,3 sec hinter sich. Mit einer Zeit von 1:34,754 sec unterbot er die Pole-Zeit von 2014 um 0,445 sec.

Zarco wechselte für die Saison 2015 von Caterham und Suter in das neue Moto2-Team von Aki Ajo und pilotiert eine Kalex. «Ich war heute schneller als im November. Das bedeutet, dass wir einen sehr guten Job gemacht haben. Die Bedingungen waren schwierig, aber ich war vorsichtig und achtete genau auf meine Linien. Das Team arbeitet sehr gut, also machen wir so weiter. Ich will mein Gefühl noch verbessern, damit ich mehr Feedback für Veränderungen geben kann.»

Viele deiner Kollegen stürzten. Du nicht, aber du warst trotzdem schnell. Warum? «Weil ich im November im Warm-up stürzte. Ich mache einen Fehler nie zweimal», grinste Zarco. «Man muss fokussiert sein und wissen, wann es keinen Sinn mehr macht zu pushen.»

Den Umstieg von Suter auf Kalex scheint Zarco mit Leichtigkeit zu meistern. «Die Kalex ist einfacher. Einige sagen, dass der Grip am Hinterrad besser ist. Das stimmt. Für mich liegt der größte Unterschied aber darin, dass sich die Maschine zu schnell und einfach lenken lässt. Man kann sich bei dieser Maschine besser auf die Linie und den Kurvenspeed konzentrieren. Die Rundenzeiten kommen dann von allein. Das Gefühl für den Vorderreifen ist in den Kurven besser.»

Zeiten Valencia-Test Moto2, Tag 1:

1. Johann Zarco (F), Kalex, 1:34,754 min
2. Sam Lowes (GB), Speed Up, +0,352 sec
3. Tito Rabat (E), Kalex, +0,391
4. Tom Lüthi (CH), Kalex, +0,440
5. Xavier Simeón (B), Kalex, +0,510
6. Alex Rins (E), Kalex, +0,876
7. Luis Salom (E), Kalex, +0,933
8. Franco Morbidelli (I), Kalex, +1,059
9. Jonas Folger (D), Kalex, +1,117
10. Simone Corsi (I), Kalex, +1,141
11. Marcel Schrötter (D), Tech3, +1,166
12. Anthony West (AUS), Speed Up, +1,263
13. Julián Simón (E), Speed Up, +1,376
14. Dominique Aegerter (CH), Kalex, +1,455
15. Mika Kallio (FIN), Kalex, +1,655
16. Hafizh Syahrin (MAL), Kalex, +1,657
17. Lorenzo Baldassarri (I), Kalex, +1,681
18. Takaaki Nakagami (J), Kalex, +1,702
19. Sandro Cortese (D), Kalex, 1,742
20. Azlan Shah (MAL), Kalex, +1,989
21. Axel Pons (E), Kalex, +2,037
22. Thitipong Warokorn (T), Kalex, +2,548
23. Louis Rossi (F), Tech3, +2,676
24. Robin Mulhauser (CH), Kalex, +2,715
25. Ricky Cardus (E), Tech3, +2,738
26. Alex Márquez (E), Kalex, +3,019
27. Randy Krummenacher (CH), Kalex, +3,367
28. Jesko Raffin (CH), Kalex, +3,498
29. Florian Alt (D), Suter, +4,764

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

MotoGP: Sind böse Streithähne die besseren Helden?

Von Michael Scott
Nie gab es in der MotoGP so viele Sieganwärter wie heute. Im Gegensatz dazu hatte das «Goldene Zeitalter» ihre wenigen Helden, die alle zu Legenden wurden. Was ist uns lieber?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 14.07., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 14.07., 22:00, Motorvision TV
    Tourenwagen: Supercars Championship
  • So. 14.07., 22:30, Eurosport 2
    Superbike: Weltmeisterschaft
  • So. 14.07., 23:00, Motorvision TV
    Tourenwagen: Supercars Championship
  • So. 14.07., 23:55, Motorvision TV
    Isle of Man Tourist Trophy
  • Mo. 15.07., 00:05, Motorvision TV
    Motorradsport: FIM Superenduro World Championship
  • Mo. 15.07., 00:35, Motorvision TV
    King of the Roads
  • Mo. 15.07., 02:05, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Mo. 15.07., 02:55, Motorvision TV
    4x4 - Das Allrad-Magazin
  • Mo. 15.07., 03:50, Motorvision TV
    Car History
» zum TV-Programm
12