Sam Lowes: Probleme in Le Mans, WM-Führung futsch

Von Frank Aday
Moto2
Sam Lowes will die WM-Führung in Mugello zurückerobern

Sam Lowes will die WM-Führung in Mugello zurückerobern

Beim Grand Prix von Frankreich dominierte Alex Rins im Rennen und stieß Sam Lowes vom Moto2-Thron. Der Brite hatte Set-up-Probleme mit der Kalex des Gresini-Teams.

In Le Mans erlebte Sam Lowes ein schwieriges Wochenende. Der Brite erreichte in den ersten beiden freien Trainings nur die Plätze 8 und 13. In der dritten Session ging es mit Platz 4 bergauf, doch im Qualifying konnte sich der Brite nur Startplatz 9 sichern. Nach dem Start aus der dritten Reihe fiel es Lowes schwer, Plätze gutzumachen. Er hatte mit der Front seiner Kalex zu kämpfen. Doch nachdem er Marcel Schrötter überholt hatte, konnte er sich von der Verfolgergruppe absetzen. Am Ende sicherte er Platz 6.

Doch der Brite verlor so die WM-Führung an Alex Rins aus dem Team Paginas Amarillas HP40. «In der Endphase des Rennens pushte ich wirklich hart, um noch Platz 4 zu erreichen, aber ich konnte nicht schneller. Ich hatte Probleme mit der Front, daher hatte ich am Kurveneingang mit dem Turning zu kämpfen. Doch wir müssen das Positive im Blick haben. In einem Rennen mit einigen Stürzen sammelte ich Punkte für die Gesamtwertung. Darüber bin ich froh.»

Mit Platz 9 in Katar nach einem Frühstart und der Durchfahrtsstrafe, Platz 2 in Argentinien und Austin sowie dem Sieg in Jerez lag Lowes an der WM-Spitze. Doch sein schwaches Wochenende in Le Mans sorgte dafür, dass er hinter Sieger Alex Rins auf WM-Rang 2 zurückfiel. Vor dem sechsten Saisonrennen in Mugello liegt Lowes fünf Zähler hinter dem Vizeweltmeister. Tom Lüthi rangiert weitere 13 Punkte hinter Lowes. «Die Saison ist noch lang, ich liege nur fünf Punkte hinter Rins. In Le Mans machten wir am Freitag während der Trainings ein paar Fehler. Wir hatten ganz ehrlich ein schwieriges Wochenende, doch wir werden daraus lernen», versicherte Lowes.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 30.11., 20:55, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mo. 30.11., 20:55, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mo. 30.11., 21:05, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mo. 30.11., 21:25, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Mo. 30.11., 21:50, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Mo. 30.11., 22:20, Motorvision TV
    Bike World
  • Mo. 30.11., 22:20, Motorvision TV
    Bike World
  • Mo. 30.11., 22:35, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
  • Mo. 30.11., 22:55, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Mo. 30.11., 23:10, Sky Sport HD
    Formel 2
» zum TV-Programm
7DE