Youngster-Cup: Ullrich gewann Herzschlag-Finale

Von Robert Poensgen
Motocross
Dennis Ullrich: «Ich musste gewinnen!»

Dennis Ullrich: «Ich musste gewinnen!»

Mit nur einem Punkt Unterschied wurde der ADAC MX Youngsters-Cup in Holzgerlingen entschieden.

Der Kampf um den Youngsters-Titel spitzte sich in Holzgerlingen zu: [*Person Lars Oldekamp*] und [*Person Dennis Ullrich*], beide mit 300 Punkten nach Holzgerlingen gereist, machten es nochmal spannend, und erst im zweiten Lauf fiel die Entscheidung – mit einem Punkt Differenz.

Zunächst spielte das Glück in Oldekamps Hände, denn Ullrich wurde nach einem schlechten Start im ersten Lauf eingeklemmt und befand sich in der Anfangsphase nur im Mittelfeld. Mit dem Messer zwischen den Zähnen arbeitete sich der Ramminger mit grossen Schritten nach vorne, und obwohl die Aufholjagd mit vielen Fahrfehlern versehen war, reichte es noch für einen unglaublichen vierten Rang. Pascal Rauchenecker (A, KTM) gewann das erste Rennen vor Lars Oldekamp (Silent Sport KTM).

Mit einem Vorteil von vier Punkten begann Oldekamp das erste Rennen, doch Ullrich, der von seinem durchwachsenen ersten Lauf sichtlich angefressen war, gewann den Start und fuhr vorneweg ein starkes, unangefochtenes Rennen. Das Zünglein an der Wage spielte Rauchenecker, der die zweite Position zwischen Ullrich und Oldekamp hielt und somit den Titel für Ullrich entschied.

«Ich habe einfach alles gegeben», berichtete Ullrich erschöpft nach dem zweiten Lauf. «Das Rennen war total anstrengend, aber ich wusste, dass ich gewinnen muss, wenn ich den Titel will. Es ist ein Traum von mir, und ich bin sehr froh, dass ich es geschafft habe. Die Entscheidung war knapp, aber schlussendlich zählt, wer nach einer Saison vorne ist.»

Total enttäuscht zischte Oldekamp nach der Siegerehrung ab. Für ein Statement war der Vizemeister nicht mehr zu haben. Erst später zur Gesamtsiegerehrung kommentierte er «eine Meisterschaft gewinnt man eben nicht an einem Wochenende. Mittlerweile kann ich mich über meinen zweiten Platz freuen. Meine Schulterverletzung und die Nullrunde in Möggers haben mich viele Punkte gekostet. Aber mein Tag kommt noch. Ich werde kommendes Jahr erneut um den Meistertitel kämpfen.»

Der erneute Sieg von Rauchenecker ging im Titelkampf völlig unter. Der junge KTM-Pilot kommt immer besser in Form. Schon bei der vorletzten Runde der Masters in Gaildorf sowie vor einer Woche beim EMX125-Finale in Fermo glänzte er mit Siegen.

Beim Red Bull Motocross of Nations in Lakewood/ Colorado wird Rauchenecker gemeinsam mit Matthias Walkner und Günter Schmidinger für Österreich starten.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 30.10., 18:40, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Fr. 30.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 30.10., 19:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 30.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 30.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Fr. 30.10., 20:45, Motorvision TV
    Andros Trophy
  • Fr. 30.10., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 30.10., 21:30, Sky Sport 2
    Warm Up
  • Fr. 30.10., 21:40, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series
  • Fr. 30.10., 22:25, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
» zum TV-Programm
7DE