Davide Brivio (Suzuki): «Viñales hat mich schockiert»

Von Frank Aday
MotoGP

Suzuki-Teammanager Davide Brivio ist überzeugt, dass Suzuki mit Maverick Viñales einen der größten MotoGP-Stars der nächsten zehn Jahre verloren hat.

Maverick Viñales dominierte jeden offiziellen MotoGP-Test, seit er sich 2016 in Valencia erstmals auf die Yamaha M1 schwang. Der Spanier gilt 2017 als einer der Titelfavoriten. «Wenn ich ehrlich bin, Maverick hat mich schockiert», bemerkt Davide Brivio, der bei Suzuki zwei Jahre mit Viñales zusammenarbeitete. «Ich habe nicht an seinem Speed gezweifelt, aber ich habe nicht erwartet, dass er jeden Test auf Platz 1 abschließen wird. Ich bin überrascht, wie schnell er sich an die Yamaha anpasste. Er war auf unterschiedlichen Strecken und bei unterschiedlichen Bedingungen sofort schnell.»

«Doch es gibt nie nur einen Favoriten. Maverick wird einer der Favoriten sein. Er wird um den Titel kämpfen. Nicht nur in dieser Saison, sondern in den nächsten zehn Jahren. Das Duell zwischen Márquez und Viñales wird uns über lange Zeit begleiten», betonte Brivio gegenüber «GPone». Mit Alex Rins angelte sich das Suzuki-Werksteam erneut einen schnellen Rookie. Er wird an der Seite des erfahrenen Andrea Iannone antreten.

Was erwartest du von der Saison 2017? «Sie wird elektrisierend. Im letzten Jahr konnten neun unterschiedliche Fahrer siegen, acht von ihnen könnten das wieder schaffen. Sicher, Iannone ist einer davon. Es wird eine große Gruppe, aber ich weiß nicht, wer den Titel holen wird. Das wird klar, wenn die Saison voranschreitet und wir sehen, wer im August oder September noch vorne dabei ist. Wir können uns aber auf eine großartige Saison freuen.»

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 08.07., 19:00, Eurosport 2
Motorsport: Porsche Supercup
Mi. 08.07., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mi. 08.07., 19:35, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Mi. 08.07., 20:45, ORF Sport+
Formel 1
Mi. 08.07., 21:10, Sky Sport 2
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Mi. 08.07., 21:15, ServusTV
P.M. Wissen
Mi. 08.07., 23:00, Eurosport
Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
Mi. 08.07., 23:00, ORF Sport+
Formel 3
Mi. 08.07., 23:15, Hamburg 1
car port
Mi. 08.07., 23:30, ORF Sport+
Formula E Street Racers
» zum TV-Programm