Aleix Espargaró (Aprilia/8.): «Lieber im Trockenen»

Von Günther Wiesinger
MotoGP
Aleix Espargaró auf der Aprilia

Aleix Espargaró auf der Aprilia

Apilia-Werksfahrer Aleix Espargaró braucht dringend Punkte, er liegt in der WM nur an 16. Position. Für den deutschen WM-Lauf rechnet er sich viel aus – wenn es nicht nass wird.

Aleix Espargaró stellte die Werks-Aprilia im Qualifying 2 auf Platz 8. In der Früh hatte er beim GP von Deutschland im trockenen FP4 mit Platz 4 überrascht.

«Ich bin nicht super happy mit dem achten Startplatz», meinte der Spanier. «Das ist nicht fantastisch, aber auch kein Desaster. Eigentlich ist es eine gute Ausgangslage für das Rennen morgen. Aber nach dem Ergebnis von Samstagfrüh habe ich mir mehr ausgerechnet als den achten Platz in der Startaufstellung.»

«Ich hoffe auf ein trockenes Rennen, denn bei solchen Verhältnissen haben wir eine starke Pace, besser als bisher in dieser Saison. Ich kann das Rennen kaum erwarten...»

«Ich habe mir schon einige Wettervorhersagen für morgen angeschaut, aber es lässt sich kaum vorhersagen, wie das Wetter um 14 Uhr aussehen wird», meinte Aleix, der hier vor drei Jahren mit der Forward-Yamaha schon auf dem vierten Startplatz stand. «Niemand kann jetzt ahnen, ob es trocken der nass sein wird. Man wird auf jeden Fall den Kopf benützen müssen... Das wird wichtig sein. Wenn auf dem Startplatz das Wetter noch ungewiss ist, muss man in Ruhe überlegen, mit welchen Reifen man losfährt. Man muss dann alles sauber analysieren. Man muss berücksichtigen, dass dieser Belag unglaublich schnell auftrocknet. Wie gesagt: Ich hoffe auf eine trockene Piste. Aber wenn es regnet, müssen wir damit auch klarkommen und intelligent damit umgehen.»

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Di. 02.06., 18:15, Motorvision TV
Monster Energy AUS-X Open
Di. 02.06., 18:25, N24
WELT Drive
Di. 02.06., 18:35, Motorvision TV
Bike World Sport
Di. 02.06., 19:05, Motorvision TV
FIM World Motocross Champiomship
Di. 02.06., 19:10, Motorvision TV
Bike World
Di. 02.06., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Di. 02.06., 20:55, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Di. 02.06., 21:20, Motorvision TV
Formula E - Top 100 Momente
Di. 02.06., 22:40, Motorvision TV
Racing in the Green Hell
Di. 02.06., 23:00, Eurosport
Motorsport: Porsche Supercup
» zum TV-Programm