Jack Miller (14.): «Musste auf meine Maschine warten»

Von Frank Aday
MotoGP
Jack Miller vor Maverick Viñales

Jack Miller vor Maverick Viñales

Honda-Pilot Jack Miller landete beim Flag-to-Flag-Rennen der MotoGP-Klasse in Brünn nur auf dem 14. Rang. Wie Jorge Lorenzo musste auch er an der Box auf seine zweite Maschine warten.

Beim Bikewechsel verlor Jack Miller aus dem Marc VDS-Team in Brünn wertvolle Zeit. Der Australier belegte am Ende Platz 14 mit 38 Sekunden Rückstand auf seinen Markenkollegen Marc Márquez, der den Sieg holte.

«Ich habe wertvolle Sekunden verloren, als ich beim Boxenstopp auf meine zweite Maschine warten musste, bis sie bereit war. Trotzdem dachte ich zu diesem Zeitpunkt noch, dass ich es unter die Top-10 schaffen kann. Doch dann erkannte ich, dass ich hinten nicht denselben Grip habe wie im Training, als ich noch locker 1:57er-Zeiten auf alten Reifen fahren konnte», berichtete Miller. «Die Front fühlte sich wirklich gut an, aber ich hatte hinten einfach keinen Grip und konnte keinen Vorteil aus meiner Strategie ziehen. Ich versuchte trotzdem, ein cleveres Rennen zu fahren, aber einige unglückliche Umstände kosteten mich wertvolle Punkte.»

Millers Teamkollege Tito Rabat landete auf dem 17. Rang und ging leer aus. «Die ersten Runden auf Regenreifen funktionierten sehr gut, doch nach dem Wechsel auf Slicks hatte ich zu kämpfen und machte einige Fehler. Diese Strecke ist nicht einfach für mich, vor allem alleine. An einem Punkte konnte ich Zarco und Lorenzo folgen, doch ich war zu sehr am Limit. Doch ich werde nie aufhören, es zu versuchen und freue mich nun auf Österreich.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 04.12., 05:15, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
  • Fr. 04.12., 05:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 04.12., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Fr. 04.12., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Fr. 04.12., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Fr. 04.12., 08:15, ORF Sport+
    Formel 1
  • Fr. 04.12., 08:55, Motorvision TV
    High Octane
  • Fr. 04.12., 10:45, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 04.12., 10:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 04.12., 11:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
» zum TV-Programm
7DE