Jorge Lorenzo (Ducati): «Wochenende zum Vergessen»

Von Rudi Hagen
MotoGP
Jorge Lorenzo: Nur Platz 15 mit der Ducati

Jorge Lorenzo: Nur Platz 15 mit der Ducati

Jorge Lorenzo ergatterte mit der Werks-Ducati auf Phillip Island mit Platz 15 gerade mal ein Pünktchen. In Malaysia soll alles besser werden, versprach der gebürtige Mallorquiner.

Der Australien-GP war nicht nach dem Geschmack von Jorge Lorenzo. Der 30-Jährige Ducati-Pilot hatte auf dem Insel-Kurs von Phillip Island während des 27 Runden langen Rennens zwar mit Dani Pedrosa (Honda) und Teamkollege und Titel-Kandidat Andrea Dovizioso prominente Konkurrenz in Sichtweite, aber die fuhren auf die für sie enttäuschenden Plätzen 12 und 13 ins Ziel. Lorenzo wurde hinter dem Tschechen Karel Abraham gar nur Fünfzehnter.

«Es war ein Wochenende zum Vergessen, es lohnt sich nicht, viel darüber nachzudenken», lamentierte Lorenzo später beim Presserapport. «Wir haben das Motorrad für diesen Kurs mit den langen Kurven einfach nicht hinbekommen. Wir haben zwar versucht und versucht, aber nichts hat funktioniert.»

In Bezug auf das Setting sei man auf die Version vom Freitagmorgen zurückgegangen, wo man mehr Traktion am Reifen hatte und auch die Zeiten besser waren. Lorenzo: «Wir waren auch schneller als am Samstag, am Ende des Rennens waren wir 26 Sekunden hinter der Spitze, das war am Vortag mehr. Ich hatte mir mehr oder weniger aber ein besseres Rennen mit einem besseren Ergebnis ausgerechnet. Wir waren gut auf der Bremse und in der Geschwindigkeit, aber das Bike war irgendwie nicht stabil genug. In Malaysia wird es aber besser laufen».

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 25.09., 18:10, Motorvision TV
    Classic Races
  • Fr. 25.09., 18:15, RTL Nitro
    Die 24 Stunden vom Nürburgring - Das größte Autorennen der Welt: Top 30 Qualifying
  • Fr. 25.09., 18:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 25.09., 19:05, Motorvision TV
    Monte Carlo Historic Rally
  • Fr. 25.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 25.09., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 25.09., 20:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Russland
  • Fr. 25.09., 20:55, Motorvision TV
    Andros Trophy
  • Fr. 25.09., 21:00, Eurosport 2
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Fr. 25.09., 21:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
7DE