MotoGP

Brünn-GP: Valentino Rossi und Biaggi sind die Besten

Von Oliver Feldtweg - 03.08.2018 07:07

Der Brünn-Grand-Prix 2018 ist der 49., der auf dem Masaryk-Ring ausgetragen wird. Nachfolgend ein paar Fakten und Statistiken, die über die bisherigen Events berichten.

Der einzige Austragungsort auf dem mehr Rennen abgehalten wurden als in Brünn, ist Assen in den Niederlanden. Dort wurde seit Beginn der Motorrad-Weltmeisterschaft vor 70 Jahren jedes Jahr ein Rennen gefahren.

Das erste Rennen in Tschechien wurde 1965 gefahren. Das 500-ccm-Rennen, das 13 Runden auf der originalen 13,94 km langen Strecke dauerte, gewann Mike Hailwood auf seiner MV Augusta mit einer Zeit von 1 Stunde, 11 Minuten und 23,2 Sekunden.

1975 wurde die Strecke aus Sicherheitsgründen auf 10,92 km verkürzt.

Das letzte Rennen in der Königsklasse wurde auf dem Straßenkurs in Brünn 1977 ausgetragen. Es gewannen Johnny Cecotto auf einer Yamaha. Kurz darauf wurde die Strecke als zu gefährlich für die großen Maschinen eingestuft.

Die kleineren Klassen und die 500-ccm-Seitenwagen durften weiter in Brünn Grand-Prix-Rennen fahren bis 1982, bevor der Straßenkurs aus Sicherheitsgründen aus dem Kalender gestrichen wurde.

Die aktuelle permanente Strecke namens Automotodrom Brno wurde 1987 zum ersten Mal für den Grand Prix in Tschechien benutzt. Das ging bis 1991. Brünn war 1992 nicht im Kalender, aber kam 1993 wieder dazu. Seither hat das Rennen in Brünn jedes Jahr stattgefunden.

2018 wird das 31. Mal sein, dass auf der neuen Strecke ein Grand Prix ausgetragen wird. Während dieser Zeit hat sich die Strecke nicht sichtbar verändert. Nur 1996 wurden kleine Modifikationen vorgenommen, wobei die Strecke von 5,294 km auf 5,403 km verlängert wurde.

Seit 1965 wurden insgesamt 159 Grands Prix in den einzelnen Klassen in Brünn gefahren: 16 x MotoGP, 25 x 500 ccm, 17 x 350 ccm, 8 x Moto2, 40 x 250 ccm, 6 x Moto3, 38 x 125 ccm und 6 x 50 ccm.

Seit dem ersten Grand Prix in der Königsklasse in Brünn ist Honda der erfolgreichste Hersteller mit 18 Siegen, von denen acht in der MotoGP-Klasse errungen wurden. Unter anderem in den letzten beiden Jahren von Cal Crutchlow und Marc Márquez.

Yamaha hat in Brünn zwölf Siege in der Königsklasse vorzuweisen, wovon seit 2002 sechs in der MotoGP-Klasse errungen wurden. Nämlich von Max Biaggi (1), Valentino Rossi (3) und Jorge Lorenzo (2).

Ducati hat in der MotoGP in Brünn bisher zweimal gesiegt. 2006 mit Loris Capirossi und 2007 mit Casey Stoner. Der letzte Podestplatz eines Ducati-Fahrers in Brünn war der dritte Platz von Casey Stoner 2010.

Der letzte Sieg von Suzuki in Brünn geschah 1989, als Kevin Schwantz in der 500-ccm-Klasse gewann. Suzuki hatte zwei Podestplätze in der MotoGP, nämlich durch den zweiten Platz von John Hopkins 2007 und dem dritten Platz von Loris Capirossi 2008.

Das beste Resultat eines tschechischen Fahrers in der MotoGP-Klasse erzielte Karel Abraham 2012 als Neunter auf einer Ducati. Es gab nur einen tschechischen Fahrer (in allen Klassen), der auf dem Podium in Tschechien stand: Lukas Pesek war 2007 Dritter im 125-ccm-Rennen auf einer Derbi.

Max Biaggi (4 x 250 ccm, 2 x 500 ccm, 1 x MotoGP) und Valentino Rossi (1 x 125 ccm, 1 x 250 ccm, 1 x 500 ccm, 4 x MotoGP) sind mit jeweils sieben Siegen die erfolgreichsten Fahrer in Brünn.

Die acht Moto2-Rennen, die bisher in Brünn ausgetragen wurden, wurden alle von einem anderen Fahrer gewonnen: Toni Elias (2010), Andrea Iannone (2011), Marc Márquez (2012), Mika Kallio (2013), Tito Rabat (2014), Johann Zarco (2015), Jonas Folger (2016) und Tom Lüthi (2017). Nur zwei von ihnen waren von der Pole-Position aus gestartet: Rabat (2014) und Zarco (2015).

Die sechs Moto3-Rennen, die bisher in Brünn ausgetragen wurden, wurden ebenfalls alle von einem anderen Rennfahrer gewonnen: Jonas Folger (2012), Luis Salom (2013), Alexis Masbou (2014), Niccolò Antonelli (2015), John McPhee (2016) und Joan Mir (2017). Niccolò Antonelli war 2015 der einzige spätere Sieger, der auch von der Pole-Position aus gestartet war.

Große Rivalen: Valentino Rossi und Max Biaggi im Jahr 2005 © Gold & Goose Große Rivalen: Valentino Rossi und Max Biaggi im Jahr 2005 In Brünn findet 2018 der 49. Grand Prix statt © Fitti Weisse In Brünn findet 2018 der 49. Grand Prix statt

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Honda hat nur einen Siegfahrer: Das rächt sich

Von Günther Wiesinger
Sollte Marc Márquez bei den ersten Grand Prix nicht fit sein, was sich klar abzeichnet, rächen sich die Management-Fehler von Honda und die kurzsichtige Fahrer-Politik.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 20.02., 12:40, Motorvision TV
On Tour
Do. 20.02., 15:25, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 20.02., 18:30, Sport1
SPORT1 News Live
Do. 20.02., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Do. 20.02., 21:45, Hamburg 1
car port
Do. 20.02., 23:15, Motorvision TV
Racing in the Green Hell
Do. 20.02., 23:30, Sport1
SPORT1 News Live
Do. 20.02., 23:45, Hamburg 1
car port
Fr. 21.02., 00:30, Motorvision TV
Virgin Australia Supercars Championship - OTR SuperSprint 1. Lauf
Fr. 21.02., 01:45, Hamburg 1
car port
» zum TV-Programm
104