Sepang, FP2: Alex Rins auf Platz 1, Bradl 16.

Von Petra Wiesmayer
MotoGP
Alex Rins fuhr in FP2 die Bestzeit

Alex Rins fuhr in FP2 die Bestzeit

Im zweiten freien MotoGP-Training in Malaysia sicherte sich Suzuki mit Alex Rins die Bestzeit. Marc Márquez wurde Zweiter vor Jack Miller. Stefan Bradl wurde 16.

Gleich zu Beginn des zweiten freien MotoGP-Trainings in Sepang zeigte Weltmeister Marc Márquez, dass er in Malaysia wieder ganz vorne sein will. Nach fünf Minuten setzte der Spanier mit einer schnellen Runde von 2:00,527 eine Richtzeit und war damit um 0,079 sec schneller als Maverick Viñales und 0,303 sec schneller als der Schnellste der ersten Trainings, Andrea Dovizioso. Valentino Rossi war Vierter mit einer Zeit von 2:01,241. Stefan Bradl lag mit einem Rückstand von 2,311 sec. auf Platz 16.

Nach zehn Minuten hatte Suzuki-Pilot Alex Rins Valentino Rossi auf Rang 5 verdrängt, Sechster war Bautista vor Petrucci, Pedrosa, Iannone und Aleix Espargaró. In den nächsten Minuten änderte sich nichts, eine Viertelstunde nach Trainingsbeginn war Dovizioso auf dem besten Weg, die Bestzeit von Márquez zu unterbieten, brach die Runde aber ab und fuhr erst mal an die Box und gab damit das Signal für die Konkurrenz, ebenfalls eine kleine Pause zu machen.

Stefan Bradl war mittlerweile zurückgefallen und nur noch 20, hinter Tom Lüthi. Jorge Lorenzo versuchte ebenfalls ein paar Runden zu drehen, lag mit einem Rückstand von 4,537 sec auf die Bestzeit aber auf dem 24. und letzten Platz.

Zwanzig Minuten vor Schluss stürzte Aprilia-Pilot Scott Redding in Kurve 2, während Valentino Rossi mit einer Rundenzeit von 2:00,035 min Platz 1 im Klassement übernahm. Andrea Dovizioso fuhr auf seiner Ducati eine schnelle Runde von 2:00,398 und verdrängte Marc Márquez auf Platz 3.

Valentino Rossi war auch eine Viertelstunde vor Schluss noch Erster, denn der Angriff des zweimaligen Malaysia-Siegers Andrea Dovizioso ging ins Leere. Der Ducati-Pilot verkürzte seinen Rückstand auf seinen Landsmann zwar auf 0,056 Sekunden, blieb aber erst mal Zweiter. Dritter war Márquez vor Viñales, Rins, Bautista, Iannone, Zarco, Miller und Petrucci.

Fünf Minuten vor Trainingsende schoss Ducati-Pilot Jack Miller mit einer schnellen Runde von 2:00,515 auf Platz 3, wurde aber schon wenige Sekunden später von Rins auf Rang 4 verdrängt. Der Australier griff jedoch erneut an und setzte sich drei Minuten vor Schluss sogar auf Platz 1. Miller war der erste Fahrer, der mit einer Runde von 1:59,771 die zwei-Minuten-Grenze unterbot.

In den letzten Minuten unterbot Marc Márquez die Zeit von Miller um 0,070 sec und war wieder Erster. Dann war Rins aber noch einmal um 0,093 Sekunden schneller und verwies den Honda-Piloten auf Platz 2. Dritter war Miller vor Viñales, Petrucci, Rossi, Dovizioso, Zarco, Iannone und Pedrosa auf den ersten zehn Plätzen.

Stefan Bradl beendete das Training mit einem Rückstand von 1,953 Sekunden als 16., Tom Lüthi wurde 18. Jorge Lorenzo war mit einem Rückstand von mehr als fünf Sekunden Letzter.

Ergebnis FP2 MotoGP
1. Rins, 1:59,608
2. Márquez, + 0,093
3. Miller, + 0,163
4. Viñales , + 0,194
5. Petrucci, + 0,203
6. Rossi, + 0,409
7. Dovizioso, + 0,483
8. Zarco, + 0,551
9. Iannone, + 0,894
10. Pedrosa, + 0,971
11. Nakagami, +1,221
12. Bautista, + 1,372
13. Morbidelli, + 1,373
14. P. Espargaró, KTM, + 1,412
15. smith, KTM, + 1,694
16. Bradl, + 1,953
17. Abraham, + 2,067
18. Lüthi, + 2,135
19. Aleix Espargaró, + 2,158
20. Syahrin, + 2,286
21. Simeon + 2,292
22. Torres, + 2,332
23. Redding, + 2,730
24. Lorenzo, + 5,028

Ergebnis FP1 MotoGP
1. Dovizioso, 1:59,697
2. Rossi, + 0,070
3. Viñales + 0,231
4. Miller, + 0,244
5. Petrucci, + 0,485
6. Rins, 0,544
7. Aleix Espargaró, + 0,855
8. Bautista, + 0,967
9. Zarco, + 1,029
10. Márquez, + 0,348
11. Iannone, +
12. Nakagami
13. Morbidelli
14. Smith, + 1,616
15. Bradl, + 1,616
16. Pedrosa
17. Syahrin
18. Redding
19. Pol Espargaró, KTM, + 2,198
20. Lüthi, + 2,225
21. Abraham
22. Siméon
23. Torres
24. Lorenzo, + 3,507

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 27.10., 18:10, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di. 27.10., 18:40, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 27.10., 19:00, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 27.10., 19:10, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 27.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 27.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Di. 27.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Di. 27.10., 20:01, Eurosport 2
    Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM
  • Di. 27.10., 20:55, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Di. 27.10., 21:45, Motorvision TV
    Formula E - Specials
» zum TV-Programm
5DE