ServusTV-Experte Auinger: «Le Mans Yamaha-Strecke»

Von Otto Zuber
MotoGP
Márquez, Petrucci und Rossi standen in Le Mans 2018 auf dem Podest

Márquez, Petrucci und Rossi standen in Le Mans 2018 auf dem Podest

ServusTV überträgt den Frankreich-GP am Samstag und Sonntag live: Experte Gustl Auinger erwartet ein enges MotoGP-Rennen – und Johann Zarco (KTM) und Marc Márquez (Honda) geben exklusive Einblicke.

Auch nach vier Kräftemessen bleibt der Abstand zwischen dem WM-Spitzenreiter und dem Viertplatzierten bei schlanken neun Punkten, das Quartett sitzt zudem auf vier verschiedenen Motorrädern. ServusTV-Experte Gustl Auinger erwartet sich einen ausgeglichenen Frankreich-GP: «In Le Mans wird kein Fahrer die Konkurrenz in Grund und Boden fahren.»

Der österreichische Privatsender überträgt den Großen Preis von Frankreich wie gewohnt am Samstag und am Sonntag live. Eve Scheer, Christian Brugger, Alex Hofmann und Stefan Bradl sind am kommenden Wochenende im Einsatz.

Die Favoriten: Von Yamaha bis Marc Márquez

Von den letzten zehn MotoGP-Siegern am Circuit Bugatti kamen neun aus Spanien. In diesem Jahr hat Auinger abermals zwei Iberer ganz oben auf der Rechnung: «Le Mans gilt vom Layout her als Yamaha-Strecke. Wenn aber jemand die Schwächen seines Motorrades ausgleichen kann, ist es Marc Márquez. Doch auch er muss am Limit fahren, um zu gewinnen.»

Nur einen Punkt hinter dem Weltmeister liegt Landsmann Álex Rins. Auinger: «Ihn halte ich für brandgefährlich. Die Suzuki hat ja ähnliche Gene wie die Yamaha und sollte bei den engen Kurven und kurzen Geraden gut performen.» Auf Augenhöhe mit den zwei japanischen Fabrikaten sieht der ServusTV-Experte Ducati. «Allerdings können die Italiener, ähnlich wie KTM, in Le Mans nicht ihre Power derart ausspielen, wie beim folgenden Rennen in Mugello.»

Wirbel um Johann Zarco vor Heimrennen

Apropos KTM: Nach dem Jerez-GP äußerte Konzernchef Stefan Pierer Kritik an Johann Zarco: «Diese voreilige Kritik bringt nichts. Ich frage mich vielmehr, ob die Einschätzung des eigenen Motorrades real ist. Zwar weiß ich nicht, was man Zarco versprochen hat. Er zählt aber zu den feinfühligsten Piloten, die sehr lange auf der Reifenkante fahren können», meinte Auinger dazu. «KTM steht jetzt vor der Herausforderung, die Power effizient und reifenschonend auf die Straße zu bringen.»

Exklusiv-Talks mit Márquez und Zarco

Was Red Bull-KTM-Star Zarco bei seinem Heimrennen selbst zum Markenwechsel sagt, verrät der Franzose im ServusTV-Interview. Weiters ist ein mit Marc Márquez beim Leipziger Showrun geführter Exklusiv-Talk zu sehen. Zudem liefert ServusTV-Experte Alex Hofmann bei seiner 360 Grad Tracklap wieder spektakulärste Bilder von der Strecke.

In der Moto2-Klasse gibt es ein Tagebuch mit dem Dynavolt-IntactGP-Duo Marcel Schrötter und Tom Lüthi. In der Moto3-Klasse zeigt ServusTV einen Rückblick auf Jakob Kornfells wilden Stunt in Le Mans 2018 sowie Marco Simoncellis ersten 125er-Sieg vor 15 Jahren.

SHARK Helmets Grand Prix de France bei ServusTV:

Samstag, 18. Mai:
12:25 Uhr: Beginn der Live-Übertragung
12:35 Uhr: Qualifying Moto3 LIVE
13:30 Uhr: 4. freies Training MotoGP LIVE
14:10 Uhr: Qualifying MotoGP LIVE
15:05 Uhr: Qualifying Moto2 LIVE
 
Sonntag, 19. Mai:
10:20 Uhr: Beginn der Live-Übertragung
11:00 Uhr: Rennen Moto3 LIVE
12:20 Uhr: Rennen Moto2 LIVE
14:00 Uhr: Rennen MotoGP LIVE
 
Weitere Informationen auf: servusmotogp.com

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Corona-Katastrophe: Die Verunsicherung ist gross

Von Günther Wiesinger
Die Verunsicherung der Menschen in der Corona-Pandemie ist gross: Denn die Fachleute widersprechen sich, was die Bedrohung durch den Virus SARS-CoV-2 angeht – sogar bei der Nützlichkeit von Masken.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Di. 07.04., 18:15, Motorvision TV
FIM World Motocross Champiomship
Di. 07.04., 18:30, Sport1
SPORT1 News Live
Di. 07.04., 18:35, Motorvision TV
Bike World Sport
Di. 07.04., 18:45, Motorvision TV
Bike World
Di. 07.04., 19:00, Puls 4
Café Puls - Das Magazin
Di. 07.04., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Di. 07.04., 20:45, ORF Sport+
Formel 1
Di. 07.04., 20:55, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Di. 07.04., 22:30, Eurosport
Motorsport
Di. 07.04., 23:00, ORF Sport+
FIA Formel E: Best of Saudi Arabien, Chile, Mexiko und Marakkesch
» zum TV-Programm
182