Dovi und Petrux: Beachtliche Leistung auf dem MX-Bike

Von Nora Lantschner
MotoGP

Die MotoGP-Asse Andrea Dovizioso und Danilo Petrucci tauschten ihre Ducati gegen MX-Bikes und sammelten bei einem Benefizrennen in Rivarolo Mantovano mehr als 13.000 Euro.

Andrea Dovizioso und Danilo Petrucci absolvierten am vergangenen Wochenende einen besonderen Renneinsatz: Mehr als 13.000 Euro kamen am Sonntag beim Benefiz-Rennen «MX for Love» in Rivarolo Mantovano in der italienischen Lombardei zusammen. Der Erlös ging an einen Verein, der den Familien von schwerkranken Kindern beisteht, die im «Ospedale Maggiore» von Parma betreut werden.

Während «Dovi» in Rivarolo schon im fünften Jahr in Folge als Stargast am Start stand, war es für «Petrux» eine Premiere. «Ich komme sicher wieder», versprach der 29-Jährige aus Terni. «Beim nächsten Mal werde ich mich aber besser vorbereiten. Ich habe erst am Donnerstag gemerkt, dass es wohl doch nicht nur ein Spaßrennen für den guten Zweck ist, als Dovi im Training anfing, den Start zu üben», lachte er und verwies auf seinen Ducati-Teamkollegen.

Verstecken musste sich der Mugello-Sieger aber keineswegs: Im Zeittraining der MX2-Klasse war Petrucci gerade einmal 0,042 Sekunden langsamer als Dovizioso. Auf den Rängen 7 und 8 büßten die MotoGP-Asse bei einer Rundenzeit von rund eineinhalb Minuten übrigens 2,1 Sekunden auf den Italienmeister und regelmäßigen MXGP-Wildcard-Fahrer Samuele Bernardini ein.

Den ersten Wertungslauf beendete Petrux als Vierter dann deutlich vor dem achtplatzierten Dovizioso. Im zweiten Lauf mussten die Ducati-Stars, die auf der MX-Strecke auf KTM-Bikes sitzen, nach Stürzen allerdings frühzeitig die Segel streichen. Von Verletzungen blieben sie glücklicherweise verschont – und der guten Stimmung taten die Ausfälle keinen Abbruch.

«Ein sehr schönes Event», schwärmte Dovi. «Danke an alle, die mitgemacht haben und so großzügig waren. Auch in diesem Jahr haben wir eine schöne Summe erreicht. Wir sehen uns im nächsten Jahr», schrieb er auf Instagram.

Zurück in seiner Heimat wurde Dovizioso am Montag übrigens eine weitere Ehre zu Teil: Der dreifache MotoGP-Vizeweltmeister wurde zum Botschafter des Sports der Stadt Forlì ernannt.

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 29.05., 19:05, Motorvision TV
Racing Files
Fr. 29.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Fr. 29.05., 19:30, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 29.05., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tennisklassiker BA Trophy Wien 2010 Melzer - Haider-Maurer
Fr. 29.05., 20:55, Motorvision TV
Andros E-Trophy
Fr. 29.05., 21:15, Hamburg 1
car port
Fr. 29.05., 21:40, Motorvision TV
400 Thunder Australian Drag Racing Series
Fr. 29.05., 22:35, Motorvision TV
New Zealand Jetsprint Championship
Fr. 29.05., 23:00, Eurosport
Motorsport
Fr. 29.05., 23:00, Motorvision TV
Formula Drift Championship
» zum TV-Programm