Aleix Espargaró: Führungsrunden und «CR-Titel»

Von Sharleena Wirsing
MotoGP
Aleix Espargaró

Aleix Espargaró

Aleix Espargaró verteidigte in Valencia den Titel als bester CR-Pilot und holte sich mit zwölf Punkten Vorsprung den Sieg in der «CR-Wertung».

Power-Electronics-Aspar-Pilot Aleix Espargaró überquerte beim Saisonfinale in Valencia, vor seinem Teamkollegen Randy de Puniet, auf Rang 11 die Ziellinie. Nach dem Start des Rennens sammelte der Spanier auf seinem CR-Bike sogar Führungskilometer, da er auf Regenreifen unterwegs war und sich die turbulente Anfangsphase zunutze machte.

«Das Rennen war sehr seltsam und ich war in der Startaufstellung wegen der Reifenfrage etwas nervös. Ich wusste, dass ich mit den Slicks schneller sein könnte, aber das war sehr riskant, deshalb habe ich die Regenreifen verwendet. Es war eine unregelmässige trockene Linie vorhanden, aber am Ende hat nur mein Teamkollege die Slicks gewählt», erklärt Espargaró.

Der ART-Aprilia-Pilot startete mit Regenreifen in das Rennen von Valencia, doch nach einigen Runden war er zu einem Maschinenwechsel gezwungen. «Als das Rennen begann konzentrierte ich mich darauf alles zu geben, bis der Reifen am Ende war, dann habe ich das Bike getauscht. Ich habe Randy eingeholt und als ich ihn überholt hatte, habe ich mich etwas entspannt um das Rennen zu geniessen und die bestmögliche Platzierung zu erreichen», fasst Espargaró zusammen.

Platz 11 reichte Aleix Espargaró sogar aus, um den Vorsprung auf seinen Teamkollegen Randy de Puniet nochmals auszubauen und die «CR-Wertung» für sich zu entscheiden. «Ich bin sehr glücklich, weil ich den Titel des besten CR-Piloten geholt habe. Wir hatten eine grossartige Saison und das spiegelt sich im ersten Platz unter den CR-Fahrern wider.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Hondas MotoGP-Auftritt verkommt zum Problemfall

Günther Wiesinger
Honda wartete sehnsüchtig auf die Rückkehr des sechsfachen MotoGP-Champions Marc Márquez, aber auch dessen Comeback brachte den größten Motorradhersteller der Welt bisher nicht auf die Siegerstraße zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 20.06., 14:30, Hamburg 1
    car port
  • So.. 20.06., 14:35, Motorvision TV
    GT World Challenge Europa 2021
  • So.. 20.06., 14:45, ServusTV Österreich
    Formula 1 Emirates Grand Prix De France 2021
  • So.. 20.06., 14:45, ServusTV
    MotoGP - Liqui Moly Grand Prix von Deutschland
  • So.. 20.06., 14:45, ServusTV Österreich
    MotoGP - Liqui Moly Grand Prix von Deutschland
  • So.. 20.06., 14:50, Schweiz 2
    Formel 1 - GP Frankreich, Rennen
  • So.. 20.06., 15:00, ServusTV Österreich
    Formula 1 Emirates Grand Prix De France 2021
  • So.. 20.06., 15:00, SPORT1+
    Motorsport Live - DTM Trophy
  • So.. 20.06., 15:00, Sport1
    Motorsport Live - DTM Trophy
  • So.. 20.06., 15:25, Motorvision TV
    Repco Supercars Championship 2021
» zum TV-Programm
6DE