Andrea Iannone: Bisher kein Ersatz für Laguna Seca

Von Günther Wiesinger
MotoGP
Andrea Iannone

Andrea Iannone

Der verletzte Andrea Iannone ist bei Pramac-Ducati für Laguna Seca bisher nicht ersetzt wurden. Ducati will das Bike lieber unbemannt lassen.

Wegen ständiger Schulterschmerzen, die vom Sturz auf dem Sachsenring im vierten freien Training herrührten, hat sich Pramac-Ducati-Pilot Andrea Iannone weiteren medizinischen Untersuchungen unterzogen und – wie am Dienstag berichtet – seine Teilnahme am Laguna-Seca-GP abgesagt.

MRI-Aufnahmen und CT-Bilder zeigten eine leichte Fraktur am Oberarmknochen in der rechten Schulter, dazu starke Blutergüsse und Prellungen, verbunden mit starken Schmerzen und Kraftverlust. Zum Glück wurden Bänder und Sehnen nicht beschädigt. Trotzdem soll in zwei Wochen eine weitere Ultraschalluntersuchung Klarheit schaffen.

Iannone wurde von den Ärzten eine Ruhepause verordnet. Er muss sich rund 14 Tage schonen, bis die Blutergüsse und Prellungen abgeklungen sind, Der Ducati-Pilot wird am 18. August wieder in die WM zurückkehren.

Das Pramac-Team würde gerne einen Ersatzfahrer einsetzen, notfalls einen Piloten aus der US-Superbike-Meisterschaft. Aber Ducati will das Motorrad von Iannone lieber unbesetzt lassen. Das letzte Wort ist noch nicht gesprochen. Aber in den nächsten fünf Stunden müsste Pramac-Ducati eine Entscheidung treffen. Dann werden die endgültigen Startlisten veröffentlicht.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 17.01., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 17.01., 01:40, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • So. 17.01., 02:25, Motorvision TV
    Virgin Australia SuperCar Championship
  • So. 17.01., 02:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • So. 17.01., 03:20, Motorvision TV
    Virgin Australia SuperCar Championship
  • So. 17.01., 04:45, Hamburg 1
    car port
  • So. 17.01., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 17.01., 07:45, Hamburg 1
    car port
  • So. 17.01., 08:05, Motorvision TV
    NASCAR University
  • So. 17.01., 10:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
6DE