Ein Vergleich: Marc Márquez vs. Dani Pedrosa

Von Sharleena Wirsing
MotoGP

Der zurückhaltende Dani Pedrosa und der charismatische Marc Márquez könnten nicht unterschiedlicher sein. Márquez holte in seinem ersten MotoGP-Jahr den Titel, Pedrosa ist nach acht Jahren titellos.

Seit 2006 pilotiert Dani Pedrosa im Repsol-Team eine Werks-Honda. Er ist der einzige der «großen Drei», Marc Márquez, Jorge Lorenzo und Pedrosa, der noch keinen Titel in der Königsklasse feiern konnte. 2013 siegte Pedrosa in den MotoGP-Rennen von Jerez, Le Mans und Sepang, doch er erlitt seine bisher wohl größte Niederlage, als er im Titelkampf zwischen Rookie Marc Márquez und Yamaha-Star Jorge Lorenzo am Ende der Saison nur mehr eine Statistenrolle innehatte.

Dani Pedrosa ist mit 25 MotoGP-Siegen der erfolgreichste Pilot aller Zeiten, der keinen Titel in der Königsklasse erreichte. Durch seine zierliche und feingliedrige Statur ist er besonders verletzungsanfällig und ein sehr sensibler Fahrer, der ein perfektes Set-up benötigt. Hinzukamen stets starke Gegner und auch das notwenige Quäntchen Glück fehlte dem 1,58 Meter großen Spanier zuweilen.

Pedrosas Teamkollege Marc Márquez machte 2013 hingegen das scheinbar Unmögliche möglich: Mit 20 Jahren und 266 Tagen krönte er sich im letzten Saisonrennen 2013 in Valencia als erster Rookie seit Kenny Roberts 1978 zum Weltmeister der Königsklasse und löste gleichzeitig Freddie Spencer als jüngsten Champion ab. Dies gelang, obwohl der Spanier in einer neuen Klasse mit einem neuen Team und einer ihm nahezu unbekannten Maschine antrat.

Repsol-Honda eroberte seit 1995 zehn WM-Titel, 125 Siege und 340 Podestplätze. 2014 besteht das Team in der 20. Saison. Kein anderer Rennstall war in dieser Zeitspanne so erfolgreich.

Vergleich: Fakten und Zahlen

Dani Pedrosa:

Geburtstag: 29. September 1985
Geburtsort: Sabadell, Katalonien, Spanien
Größe: 158 cm
Gewicht: 51 kg
Anzahl Grands Prix: 212 (134 x MotoGP, 32 x 250, 46 x 125)
Anzahl Siege: 48 (25 x MotoGP, 15 x 250, 8 x 125)
Podestplätze: 126 (85 x MotoGP, 24 x 250, 17 x 125)
Poles: 44 (26 x MotoGP, 9 x 250, 9 x 125)
Erster Grand Prix: Suzuka 2001 (Honda, 125-ccm-Klasse)
WM-Titel: 125 ccm (2003), 250 ccm (2004 und 2005)

Marc Márquez:

Geburtstag: 17. Februar 1993
Geburtsort: Cervera, Katalonien, Spanien
Größe: 168 cm
Gewicht: 59 kg
Anzahl Grands Prix: 97 (19 x MotoGP, 32 x Moto2, 46 x 125)
Anzahl Siege: 33 (7 x MotoGP, 16 x Moto2, 10 x 125)
Podestplätze: 56 (17 x MotoGP, 25 x Moto2, 14 x 125)
Poles: 38 (10 x MotoGP, 14 x Moto2, 14 x 125)
Erster Grand Prix: Estoril 2008 (Repsol-KTM, 125-ccm-Klasse)
WM-Titel: 125 ccm (2010), Moto2 (2012), MotoGP (2013)

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 05.06., 18:10, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 05.06., 18:20, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 05.06., 18:30, Sky Sport 2
Warm Up
Fr. 05.06., 18:40, Motorvision TV
Chateaux Impney Hill Climb
Fr. 05.06., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Fr. 05.06., 19:30, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 05.06., 20:00, Sky Sport 1
Warm Up
Fr. 05.06., 20:00, Sky Sport HD
Warm Up
Fr. 05.06., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tennisklassiker Paris: Viertelfinale Muster - Alberto Costa
Fr. 05.06., 20:50, Motorvision TV
Andros E-Trophy
» zum TV-Programm