Rossi & Lorenzo: Hitziges Wortgefecht beim Misano-GP

Von Sharleena Wirsing
Die Yamaha-Teamkollegen Valentino Rossi und Jorge Lorenzo gerieten in Misano auch abseits der Strecke aneinander

Die Yamaha-Teamkollegen Valentino Rossi und Jorge Lorenzo gerieten in Misano auch abseits der Strecke aneinander

Nach dem Misano-GP gerieten die Yamaha-Teamkollegen Jorge Lorenzo und Valentino Rossi über die Auffassung aneinander, ob Rossis Überholmanöver gegen Lorenzo unnötig aggressiv war.

Als in der offiziellen Pressekonferenz in Misano an Jorge Lorenzo und Valentino Rossi die Frage gestellt wurde, ob Rossis Überholmanöver so beherzt geplant war und für Weltmeister Lorenzo überraschend kam, erklärte zunächst Rossi: «Wie ich schon in Bezug auf Pedrosa sagte, ist das Überholen in Misano immer ein bisschen schwierig. Ich wollte es von Anfang an versuchen, denn in Mugello lag ich länger hinter Lorenzo und das brachte mir Unglück, mein Motor ging hoch. Diesmal wollte ich vorne bleiben»

Dann war Lorenzo an der Reihe: «Diese Frage ist wahrscheinlich gestellt worden, weil das Manöver aggressiv war, oder? Sonst wäre diese Frage nicht gestellt worden. Man kann in diesem Fall unterschiedliche Meinungen vertreten. Meine Meinung ist, dass das Manöver vielleicht etwas zu aggressiv war. Es war nicht nötig, dieses Manöver zu reiten. Doch das ist sein Stil, andere Fahrer überholen sauberer. Ich muss einfach...» Rossi begann zu lachen, Lorenzo blickte ihn an und sagte: «Das ist wahr.»

Rossi widersprach der Kritik an seinem Fahrstil energisch: «Nein. Das ist nicht wahr.» Lorenzo lachte: «Du weißt, dass es wahr ist.»

Dann forderte Rossi seinen Yamaha-Teamkollegen auf: «Schau dir das Überholmanöver noch einmal im Fernsehen an.»

Lorenzo erwiderte: «Wenn ich meine Maschine nicht aufgerichtet hätte, wären wir beide gestürzt. Oder ich wäre gestürzt. Du wärst vielleicht nicht gestürzt, aber ich ganz sicher.»

Rossi ergriff wieder das Wort: «Was soll ich dann über ihn sagen», zeigte er auf Pedrosa. «Oder was hätte ich über Márquez in Silverstone sagen sollen? Wir haben uns zehn Mal auf diese Weise überholt. Es ist nicht wahr.»

Lorenzo konterte: «Schau dir die Videos aus der Vergangenheit an.» Rossi schlug einen harscheren Ton an: «Du überholst doch auch immer aggressiv, warum sagst du das jetzt über mich?»

«Das ist nur meine Meinung. Wann habe ich aggressiv überholt? Wann? Das ist meine Meinung...», wollte Lorenzo fortfahren, wurde von seinem Yamaha-Teamkollegen aber unterbrochen. «Ich erinnere mich im Moment nicht an ein bestimmtes Manöver. Doch prüft die Rennen, schaut euch die Daten an. Hundert Mal. Auch im Kampf gegen mich war das schon so», lachte Rossi und zuckte mit den Achseln.

«Lach nicht», grinste Lorenzo. «Das ist meine Meinung. Die Race Direction hat eine andere Meinung. Wenn ich meine Maschine nicht aufgestellt hätte, wäre ich gestürzt.»

Rossi wiederholte amüsiert grinsend: «Ich stimme dem nicht zu.»

Lorenzo: «Ich bin der Meinung, dass dieses Manöver unnötig war. Er war heute besser und hätte mich früher oder später ohnehin geschnappt. Aber er hätte nicht so aggressiv ans Werk gehen müssen. Das denke ich. Doch er hat eine andere Meinung darüber. Natürlich.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Fernando Alonso im Aston Martin: Na denn gute Nacht

Mathias Brunner
​Der spanische Formel-1-Star Fernando Alonso tritt 2023 in einem Aston Martin an, für den Technikchef Dan Fallows die Verantwortung trägt. Der Brite sagt: «Meine besten Ideen kommen mitten in der Nacht.»
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 29.01., 18:15, Hamburg 1
    car port
  • So.. 29.01., 18:45, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So.. 29.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • So.. 29.01., 19:15, Das Erste
    Sportschau
  • So.. 29.01., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • So.. 29.01., 22:20, SWR Fernsehen
    sportarena
  • Mo.. 30.01., 00:30, Motorvision TV
    Australian Superbike Championship 2022
  • Mo.. 30.01., 01:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mo.. 30.01., 03:40, Motorvision TV
    Classic
  • Mo.. 30.01., 04:05, Motorvision TV
    Classic Ride
» zum TV-Programm
3