Barcelona: Sieg und WM-Führung für Marquez

Von Jörg Reichert
MotoGP 125 ccm
Ein perfektes Wochenende für Mar Marquez

Ein perfektes Wochenende für Mar Marquez

Der Sieg von Marc Marquez hatte sich angekündigt. Der Derbi-Pilot eroberte mit dem vierten Sieg in Folge gleichzeitig auch die WM-Führung. Starkes Finish von Sandro Cortese.

Den besten Start ins Rennen erwischte zwar Bradley Smith, aber der ebenfalls gut gestartete Marx Marquez geht bereits in der ersten Kurvenkombination am Briten vorbei. Auch Nicolas Terol und Pol Espargaro überholen den Rotschopf. Somit liegen drei Spanier nach der ersten Runde in Führung! Für einen anderen Spanier ist das Rennen aber bereits beendet: Esteve Rabat muss das Rennen nach Sturz aufgeben.

Sandro Cortese kommt als Sechster aus der ersten Runde, Randy Krummenacher (CH) 7., Jonas Folger (D) 11.. Marcel Schrötter liegt auf der 19. Position.

Nach fünf Runden hat sich Marquez ein kleines Polster von 1,6 sec. verschafft und fährt konstant mittlere 1.50er Zeiten. Hinter dem führenden Derbi-Piloten übernehmen Espargaro und Terol abwechselnd die Verfolgung. Smith behält aber den Anschluss an die beiden Spanier.

Sieben Sekunden hinter Spitze kämpft Cortese mit Efren Vazquez (E) um die fünfte Position, Jonas Folger befindet sich auf dem Vormarsch und hat den siebten Rang im Visier, Dafür muss er aber an Randy Krummenacher (CH) und dessen Teamkollegen Luis Salom (E) vorbei!

Marquez zieht seinen Verfolgern sukzessive davon, ist aber nicht so dominant wie nach den Trainings vermutet. Terol, Espargaro und Smith fahren ähnliche Zeiten wie der 17-Jährige, behindern sich aber gegenseitig weshalb sich ihr Rückstand nach 11 von 22 Runden bereits auf vier Sekunden vergrösserte. Der Rest des Feldes kann diesen Speed nicht mal ansatzweise mitgehen. Selbst Sandro Cortese auf Position 5 verliert pro Runde zwei Sekunden auf die Top-4 und liegt bereits 21 Sekunden zurück!

Krummi belegt Rang 7 und hat Jonas Folger im Nacken. Hinter den beiden lauern aber noch Luis Salom und Tomoyoshi Koayama.Marcel Schötter auf Position 17 kann aus eigener Kraft nicht mehr in die Punkteränge kommen.

Der vierte Sieg in Folge ist Marquez nicht mehr zu nehmen. Drei Runden vor Schluss führt der Ajo-Pilot nach wie vor mit 4,6 sec. vor dem Trio Smith, Espargaro und Terol, deren Reihenfolge sich beinahe in jeder Kurve ändert. Auch zwischen Cortese und Vazquez ist noch nichts entschieden. Mal hat der Deutsche die Nase, dann wieder der Spanier. Um Platz 7 fightet mittlerweile ein Quartett bestehend aus Johan Zarco, Tomoyoshi Koyama, Randy Krummenacher und Jonas Folger. Luis Salom ist nicht mehr dabei – seine Aprilia gab den Geist auf.

Während Marquez dem sicheren Sieg entgegen fährt, kämpfen Smith, Espargaro und Terol mit dem Meser zwischen den Zähnen um die weiteren Podiumsplätze. Den zweiten Platz sichert sich der Brite, sein Aspar-Teamkollege Terol stürzt wenige Kurven vor dem Zielstrich per Highsider. Der dritte Rang geht somit an Espargaro.

Spannend auch die Entscheidung zwischen Cortese und Vazquez. Der Spanier liegt vor der letzten Kurve vor dem Deutschen, der sich aber mit einem entschlossenen Überholmanöver noch die 13 Punkte für Rang 4 sichern kann.

Noch knapper der Zieleinlauf auf den Position 6 bis 9: Koyama, Krummenacher, Zarco und Folger sehen innerhalb nur 90/1000 sec. die Zielflagge!

Marcel Schrötter profitiert von den Ausfällen der beiden Spanier Terol und Salom und erhält für den 14. Rang zwei weitere WM-Punkte.

Weblinks

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Di. 07.07., 18:20, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Di. 07.07., 18:20, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Di. 07.07., 18:30, Motorvision TV
FIM World Motocross Champiomship
Di. 07.07., 18:58, Eurosport 2
Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
Di. 07.07., 19:00, ORF Sport+
Formel 3
Di. 07.07., 19:05, Motorvision TV
FIM Enduro World Championship
Di. 07.07., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Di. 07.07., 19:30, Motorvision TV
Bike World
Di. 07.07., 19:30, Motorvision TV
Bike World
Di. 07.07., 19:30, ORF Sport+
Formula E Street Racers
» zum TV-Programm