Marc Marquez (KTM): «Sachsenring wird besser»

Von Markus Lehner
Marc Marquez: mit 55 Punkten WM-Sechster

Marc Marquez: mit 55 Punkten WM-Sechster

Der 16-jährige KTM-Pilot Marc Marquez startete in Assen vom zehnten Startplatz ins 125er-Rennen und kam auch auf diesem Rang ins Ziel.

Bis kurz vor Schluss des 125er-GP von Assen sah es nach einer einstelligen Platzierung für Marquez aus. Er fuhr auf Rang 7 in die letzte Runde, doch im Durcheinander in der letzten Schikane konnte er einen Sturz nur knapp vermeiden und fiel auf den zehnten Rang zurück.

«Assen ist für die KTM eine grosse Herausforderung und für uns ein hartes Stück Arbeit. Aber wir haben es ganz ordentlich hingekriegt. Das Handling war perfekt, aber der Motor war nicht ganz so gut. In der Beschleunigung habe ich jeweils Boden verloren. Der Start war ok, aber dann gab es in den ersten Runden hitzige Positionskämpfe. Nach einem Rempler verlor ich einige Plätze, die ich danach bis Rennmitte mühsam wieder aufarbeiten musste. Nach einem Zusammenprall mit Joan Olivé im Finale musste wir beide neben die Strecke, einige Gegner wischten vorbei. Auf dem Sachsenring werden wir es wieder besser machen.»

Teamkollege Cameron Beaubier stürzte in der ersten Runde und riss Danny Webb (DeGraaf Aprilia) mit ins Aus. Der Amerikaner war untröstlich: «Es tut mir sehr leid für Danny. Das war das Heimrennen für sein DeGraaf-Team. Ich bin gut weggekommen und habe einige Fahrer überholen können. Aber dann hat mich Esteve Rabat in einer engen Linkskurve berührt. Ich wurde nach aussen gedrängt und habe dann zu hart gebremst. Das Hinterrad brach aus und ich stürzte und riss Danny mit. Ich kann nichts anderes tun als mich bei ihm zu entschuldigen.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Strafen: Geht MotoGP zu sehr in Richtung Formel 1?

Günther Wiesinger
Dass MotoGP-Weltmeister Fabio Quartararo nach dem misslungenen Überholmanöver gegen Aleix Espargaró in Assen neben dem Nuller noch mit einem Long-Lap-Penalty bestraft wurde, wirft Fragen auf.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 06.07., 09:30, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Mi.. 06.07., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Mi.. 06.07., 11:00, ORF Sport+
    Formel E 2022: 10. Rennen: Marrakesch, Highlights
  • Mi.. 06.07., 11:30, Eurosport 2
    Motorsport: ESET V4 Cup
  • Mi.. 06.07., 12:15, ORF Sport+
    Motorhome - Formel 1 GP von Großbritannien: Die Analyse, Highlights aus Silverstone
  • Mi.. 06.07., 13:10, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 1998: Großer Preis von Ungarn
  • Mi.. 06.07., 14:35, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mi.. 06.07., 15:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi.. 06.07., 15:00, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Mi.. 06.07., 15:05, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
2AT