Provisorische Startliste 2009

Von Jörg Reichert
Stefan Bradl ist 2009 wieder für Kiefer-Racing am Start

Stefan Bradl ist 2009 wieder für Kiefer-Racing am Start

Sechs deutschsprachige Vertreter kämpfen 2009 um Punkte in der 125er-WM.

Mit drei Teilnehmer aus Deutschland (Bradl, Cortese, Folger), zwei aus der Schweiz (Aegerter, Krummenacher) und einem aus Österreich (Ranseder) ist das deutschsprachige Lager der Motorrad-Weltmeisterschaft mit 125 ccm eigentlich gut ausgestattet.
 
Dieser durchaus beachtlichen Anzahl stehen jedoch allein aus Spanien sieben, und aus Italien weitere sechs harte Konkurrenten gegenüber! Insgesamt bilden 28 Namen die vorläufige Teilnehmerliste 2009. Ein Platz im Team Belson Derbi ist noch nicht besetzt.

Start-No.  Name  Nation  Team 
5 Alexis Masbou F Loncin Racing
7 Dominique Aegerter CH Ajo Interwetten
8 Lorenzo Zanetti I Wwc
11 Sandro Cortese D Ajo Interwetten
12 Esteve Rabat E Blusens Aprilia
16 Cameron Beaubier USA Red Bull KTM
17 Stefan Bradl D Kiefer Racing
18 Nicolas Terol E Jack & Jones Pons WRB
24 Simone Corsi I Jack & Jones Pons WRB
27 Stefano Bianco I Cbc Corse
29 Andrea Iannone I WWC
30 Pere Tutusaus E Matteoni Racing
32 Lorenzo Savadori I Fontana Racing
33 Sergio Gadea E Bancaja Aspar Team
35 Randy Krummenacher CH Degraaf Grand Prix
38 Bradley Smith GB Bancaja Aspar Team
44 Pol Espargaro E Belson Derbi
45 Scott Redding GB Blusens Aprilia
60 Julian Simon E Bancaja Aspar Team
66 Matthew Hoyle GB Maxtra Team
71 Tomoyoshi Koyama J Loncin Racing
72 Marco Ravaioli I Cbc Corse
73 Takaaki Nakagami J Wwc
81 Jasper Iwema NL Kiefer Racing
88 Michael Ranseder A Maxtra Team
93 Marc Marquez E Red Bull KTM
94 Jonas Folger D Wwc
99 Danny Webb GB Degraaf Grand Prix
TBC

Belson Derbi

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen: Der grösste Gegner ist nicht Ferrari

Mathias Brunner
Der Niederländer Max Verstappen liegt nach dem sechsten Saisonsieg überlegen in WM-Führung. Aber der 26-fache GP-Sieger hat Respekt vor seinem gefährlichsten Hindernis auf dem Weg zum zweiten Titel.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 27.06., 06:50, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 27.06., 06:59, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 27.06., 07:10, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 27.06., 07:18, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 27.06., 07:27, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 27.06., 07:36, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 27.06., 07:40, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2022
  • Mo.. 27.06., 07:42, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 27.06., 07:46, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 27.06., 07:50, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
3AT