Lüthi: «Ich will den 6. WM-Rang halten»

Von Markus Lehner
MotoGP 250 ccm
Tom Lüthi: «Ich habe noch Reserven»

Tom Lüthi: «Ich habe noch Reserven»

Der Schweizer Tom Lüthi hofft nach dem vierten Rang in Sepang auch in Valencia auf ein gutes Resultat. Doch vier Fahrer machen ihm den 6. WM-Rang streitig.

Dank seinen 13 Punkten aus Malaysia reiste der Schweizer Tom Lüthi (Team Emmi Caffè Latte) als WM-6. ans WM-Finale mit 107 Punkten nach Valencia. Doch diesen sechsten Rang wollen ihm vier Fahrer streitig machen: Raffaele De Rosa hat bisher 106 Punkte gesammelt, Mike di Meglio und Héctor Faubel je 105, auch Alex Debon hat mit 101 Zählern intakte Chancen, Lüthi noch zu verdrängen.

Nach dem ersten Training waren sämtliche Gegner Lüthis vor ihm platziert: Debon war Zweiter, De Rosa Fünfter und Faubel Siebter, während der Schweizer nur an zehnter Stelle auf der Liste stand.

Dennoch lässt sich Lüthi nicht aus der Ruhe bringen: «Nur Debon war deutlich schneller, Faubel und Di Meglio sind nicht allzu weit entfernt. Und ich habe sicher noch Reserven. Wir haben mit dem Set-up von Sepang begonnen, das passte nicht schlecht. Wir haben dann einiges mit den Reifen probiert, weil sie wegen des heftigen Windes nicht ganz die gewünschte Temperatur erreichten.»

Lüthi zählt Valencia nicht zu seinen Lieblingsstrecken. «Ich habe lieber flüssige Strecken mit schnellen Kurven. Zudem haben die Spanier hier immer eine Art siebten Gang zur Verfügung. Aber das soll nicht als Ausrede gelten, ich muss überall schnell fahren können.»

Falls der Schweizer seinen sechsten Rang halten kann, wäre das für ihn ein versöhnlicher Saisonabschluss. «Aber das Resultat wäre dann besser, als die Saison insgesamt verlaufen ist», gibt er zu. «Meine Erwartungen waren höher angesiedelt.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 01.12., 12:30, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
  • Di. 01.12., 15:15, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Di. 01.12., 15:40, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Di. 01.12., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 01.12., 16:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Di. 01.12., 18:05, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Di. 01.12., 18:35, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 01.12., 19:00, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di. 01.12., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 01.12., 19:30, Motorvision TV
    Bike World
» zum TV-Programm
6DE