Regen in Valencia

Von Jörg Reichert
MotoGP 800 ccm
Andrea Dovizioso fährt nun in Repsol-Farben-

Andrea Dovizioso fährt nun in Repsol-Farben-

Zum Teil heftige Regenschauer machten den zweiten Testtag in Valencia zunichte. Nur wenige Fahrer wagten sich auf die Piste, die anderen reisten vorzeitig ab.

Nach dem dreitägigen Rennwochenende und den Testfahrten am Montag waren die verregneten Bedingungen am zweiten Testtag für die meisten Piloten ein guter Grund, endlich die Heimreise anzutreten. Nur sieben der ursprünglich 18 Helden blieben, aber auch die begnügten sich mit einer eher geringen Anzahl von Runden.
 
Schnellster Mann des Tages war Ducati-Neuling Nicky Hayden. Der Amerikaner umrundete die geflutetete Strecke 15 Sekunden langsamer als am Vortag, als noch trockenes Wetter herrschte. «Ich hätte lieber trockene Bedingungen wie gestern gehabt, aber so konnte ich meine ersten Erfahrungen mit der Ducati im Nassen machen», konnte zumindest Hayden dem gruseligen Wetter Positives abgewinnen.
 
«Nach meinem ersten Turn war ich sehr langsam, aber mit ein paar kleinen Änderungen hatte ich ein besseres Gefühl. Wir haben aber nicht viel mit der Abstimmung experimentiert. Zuerst muss ich mich mit dem Motorrad, den Reifen und dem Team anfreunden und die Arbeitsweise meiner Mannschaft verstehen. Casey hat gezeigt, zu was das Motorrad fähig ist. Nun liegt es an mir, dasselbe zu tun», legt Hayden die Messlatte für sein Schaffen im Ducati-Werksteam hoch.
 
 
Pos Fahrer Team Zeit
1. Nicky Hayden Ducati Marlboro Team 1:48,287
2. Andrea Dovizioso Repsol Honda 1:48,296
3. Marco Melandri Kawasaki Racing Team 1:48,786
4. Niccolo Canepa Alice Team 1:49,917
5. Mika Kallio Alice Team 1:50,275
6. Toni Elias San Carlo Honda Gresini 1:54,057
7. Loris Capirossi Rizla Suzuki MotoGP 1:57,322

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 21.09., 17:50, Motorvision TV
    Rali Vinho da Maderia
  • Mo. 21.09., 18:15, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge
  • Mo. 21.09., 19:05, Motorvision TV
    Arctic Lapland Rally - Ein Tour European Rally Promo Event
  • Mo. 21.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mo. 21.09., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mo. 21.09., 19:30, ORF Sport+
    Porsche Sprint Challenge Central Europe
  • Mo. 21.09., 19:35, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
  • Mo. 21.09., 20:55, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mo. 21.09., 20:55, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mo. 21.09., 20:55, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
» zum TV-Programm
6DE