Jerez: Europa-Auftakt der MotoGP

Von Kay Hettich
MotoGP 800 ccm
Sete Gibernau

Sete Gibernau

Die Statistiker prophezeihen beim Jerez-GP einen Rossi-Sieg, doch die Youngster mit Lorenzo, Pedrosa und Stoner sind in Lauerstellung.

Am bevorstehenden ersten Mai-Wochenende findet in Jerez der dritte Saison-Event der MotoGP statt. Gut informierte GP-Fans wissen, das war nicht immer so: Noch im letzten Jahr stand der Europa-Auftakt bereits Ende März auf der Liste. Zuletzt war es übrigens 2004, als der Jerez-GP erst am Anfang des Wonnemonats Mai durchgeführt wurde.
 
Doch seit nunmehr 23 Jahren wird in Jerez ununterbrochen MotoGP gefahren, auch wenn die südspanische Rennstrecke zwischendurch als Austragungsort für den Portugal-GP herhalten musste. Nur Assen und Donington können in dieser Kategorie mithalten.

Laut Statistik geht Valentino Rossi als haushoher Favorit in das MotoGP-Rennen. Bei neun Rennstarts gelangen dem 30-Jährigen Italiener sieben Podien, davon fünf Siege. Auf Bridgestone-Reifen gelang ihm bisher kein Sieg, aber wurde Zweiter hinter Dani Pedrosa. Der kleine Spanier, der in Jerez mit nahezu 100% Fitness an den Start geht, wird auch in diesem Jahr eine harte Nuss für Rossi werden. Bei allen drei MotoGP-Starts gelang ihm der Sprung aufs Podest. Ein Kunststück, mit dem auch Jorge Lorenzo in seinem Rookie-Jahr glänzen konnte. Nach seinem Sieg in Motegi kehrt der Yamaha-Pilot als WM-Leader zurück nach Europa und möchte das natürlich auch nach dem Jerez-Wochenende noch sein. Am besten mit einem Sieg.

Für Casey Stoner sehen die Statistiker eher geringe Chancen auf ein erfolgreiches Rennwochenende. In keiner Klasse gelang dem Australier bisher eine Podiumsplatzierung - nicht einmal in 2007, als er nach seinem Wechsel zu Ducati die MotoGP dominierte. Damals landete der 23-Jährige auf dem fünften Rang. Aber bei den Jerez-Tests Ende März war Stoner in Jerez schnell unterwegs. Ducati hat mit der GP9 nachgelegt!
 
Von den aktiven MotoGP-Helden gelangen neben Rossi und Pedrosa nur noch den beiden GP-Routiniers Sete Gibernau (Regenrennen 2004) und Loris Capirossi (2006) Siege in Jerez.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Marc Márquez nach dem Comeback: Wie geht es weiter?

Günther Wiesinger
MotoGP-Superstar Marc Márquez ist nach neun Monaten zurück: Die erste Standortbestimmung beim Portugal-GP hat mit Platz 7 vorzüglich geklappt. Aber wann kann er wieder gewinnen?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 18.05., 22:45, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 18.05., 23:00, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Di.. 18.05., 23:00, Eurosport
    Motorsport: ESET V4 Cup
  • Di.. 18.05., 23:30, Motorvision TV
    Mission Mobility
  • Di.. 18.05., 23:35, Motorvision TV
    Nordschleife
  • Mi.. 19.05., 00:05, Motorvision TV
    Racing in the Green Hell
  • Mi.. 19.05., 00:30, Bibel TV
    Weitersagen. Beten. Spenden.
  • Mi.. 19.05., 00:30, Motorvision TV
    Isle of Man Tourist Trophy 2019
  • Mi.. 19.05., 01:15, Motorvision TV
    Repco Supercars Championship 2021
  • Mi.. 19.05., 01:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
3DE