Romagnoli: «Lorenzo lernt dazu»

Von Matthew Birt
Jorge Lorenzo in Brünn

Jorge Lorenzo in Brünn

Jorge Lorenzos Fiat-Yamaha-Teammanager Daniele Romagnoli hofft, dass sein Schützling bald einen neuen Vertrag unterschreibt.

Der Italiener Daniele Romagnoli ist beim [*Team 26 Fiat-Yamaha*] der nur für [*Person Jorge Lorenzo*] zuständige Teammanager; um Valentino Rossi hingegen kümmert sich Davide Brivio. Und nach dem Brünn-GP konnte Romagnoli seine Enttäuschung über den dritten Rennsturz seines Schützlings in der Saison 2009 nicht verbergen.

«Wir waren das ganze Wochenende sehr schnell», zog der Italiener Bilanz. «Aber im Rennen waren die Temperaturen höher, das hat ein paar Probleme verursacht. Jorge hatte nicht mehr das gleiche Gefühl für das Motorrad, wir waren nicht mehr so konkurrenzfähig wie an den zwei Trainingstagen. Er hatte mehr Mühe, mit Rossi mitzuhalten als erwartet.»

Doch Romagnoli will den Kopf nicht hängen lassen. «Gut, wir sind auch in Barcelona und auf dem Sachsenring von Valentino besiegt worden», stellt er fest. «Aber wir sind immer noch auf Platz 2 in der Weltmeisterschaft. Wir liegen 50 Punkte hinten, doch Jorge lernt immer mehr dazu. Gut, Donington war ein Fehler, da hat er auf der weissen Linie gebremst, solche Fehler macht Jorge manchmal. Und er wollte den Donington-Fehler in Brünn ausbügeln… Es blieb ihm nichts anderes übrig als zu attackieren. Aber diesmal hat es nicht geklappt. In Zukunft müssen wir mehr Druck auf Valentino ausüben. Vielleicht können wir ihn dann zu einem Fehler verleiten.»

Daniele Romagnoli wünscht sich, dass Jorge Lorenzo so rasch wie möglich eine Entscheidung für 2010 trifft, um wieder mit klaren Gedanken Rennen fahren zu können. «Die ganzen Verhandlungen sind sicher eine Belastung, verbunden mit den vielen Fragen der Journalisten. Ich hoffe, dass sich bis Misano am 6. September alles geklärt hat», sagt Lorenzos Teammanager.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Audi: Mutiges Bekenntnis zum Formel-1-Sport

Mathias Brunner
Audi wird 2026 erstmals an der Formel-1-WM teilnehmen. Was Firmenchef Markus Duesmann über den Sinn des Engagements sagt, wie lange Audi bleiben will und was die Arbeit in der Königsklasse kosten wird.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 01.10., 13:00, Das Erste
    Plötzlich Onkel
  • Sa.. 01.10., 13:10, Motorvision TV
    King of the Roads 2022
  • Sa.. 01.10., 13:15, Motorvision TV
    King of the Roads 2022
  • Sa.. 01.10., 13:30, ServusTV Österreich
    MotoGP - or Grand Prix von Thailand
  • Sa.. 01.10., 13:50, Sky Comedy
    Ricky Bobby - König der Rennfahrer
  • Sa.. 01.10., 14:05, Motorvision TV
    Bike World 2022
  • Sa.. 01.10., 14:05, ServusTV
    MotoGP - or Grand Prix von Thailand
  • Sa.. 01.10., 14:05, Motorvision TV
    Bike World 2021
  • Sa.. 01.10., 14:35, Motorvision TV
    Australian Motocross Championship 2022
  • Sa.. 01.10., 14:35, Motorvision TV
    Australian Motocross Championship 2021
» zum TV-Programm
3AT