Loket: Romain Febvre (Yamaha) setzt sich durch

Von Thoralf Abgarjan
Motocross-WM MXGP
Romain febvre gewann den ersten Lauf in Loket

Romain febvre gewann den ersten Lauf in Loket

Polesetter Romain Febvre (Yamaha) gewann den ersten MXGP-Lauf im tschechischen Loket vor WM-Leader Tim Gajser und seinem Teamkollegen Jeremy Seewer. Tom Koch (Sarholz KTM) holte seine ersten MXGP-WM-Punkte.

13. Lauf der Motocross-WM im tschechischen Loket: Bei guten äußeren Bedingungen gewann Jeremy Seewer (Yamaha) den Start vor seinem Teamkollegen Romain Febvre. Febvre setzte von Anfang an auf Angriff und ging nach 3 Minuten in Führung.

WM-leader Tim Gajser (Honda) brauchte ein paar Runden, um seinen Rhythmus zu finden, fing dann aber Jeremy Seewer auf Rang 2 ab und startete zum Schluss sogar noch einen Angriff auf Leader Febvre. Am Ende ging dem Slowenen jedoch die Zeit aus.

Tom Koch (Sarholz KTM) holte auf Rang 18 seine ersten WM-Punkte in der MXGP-Klasse.

Alle Einzelheiten vom ersten MXGP-Lauf Loket erfahren Sie im nachfolgenden Renn-Stenogramm:

Start:
Jeremy Seewer gewinnt den Start vor Romain Febvre und Tim Gajser. Glenn Coldenhoff geht zu Boden.

Noch 29 Min:
Paulin quetscht sich an Gajser vorbei auf Rang 3. Seewer führt vor Febvre, Paulin, Gajser, Bogers, Coldenhoff, Tixier, Jonass, Simpson, Lupino und Jasikonis.

Noch 27 Min:
Seewer hat den ersten Angriff von Febvre abgewehrt. Gajser rangiert wieder auf P3.

Noch 26 Min:
Führungswechsel! Seewer verliert bei einer Steilauffahrt an Traktion und öffnet die Tür für Febvre.

Noch 25 Min:
Febvre führt vor Seewer, Gajser, Paulin, Bogers, Jasikonis, Tixier, Jonass, Simpson und Bernardini.

Noch 24 Min:
Jasikonis geht an Bogers vorbei auf Rang 5. Tonus rangiert nur auf P13.

Noch 19 Min:
Jonass geht an Bogers vorbei auf Rang 6.

Noch 13 Min:
Febvre führt vor Seewer, Gajser, Paulin, Jasikonis, Jonass, Bogers, Tixier, van Horebeek und Anstie.

Noch 8 Min:
Tonus bleibt in einer Linkskehre hängen und würgt seinen Motor ab.

Noch 7 Min:
Tixier kracht in die Streckenbegrenzung und fällt zurück.

Noch 5 Min:
Gajser hat Seewer auf P2 in Schlagdistanz.

Noch 4 Min:
Gajser nutzt ein Überrundungsmanöver, um an Seewer vorbeizugehen. Seewer fällt damit auf P3 zurück.

Noch 2 Min:

Gajser versucht, die Lücke zu Leader Febvre zu schließen. Der Slowene hat einen Rückstand von 2,9 Sekunden zum Spitzenreiter.

Noch 2 Runden:
Paulin ist auf P4 unter Druck von Jasikonis. Paulis und Jasikonis kommen ihrerseits näher an Seewer auf rang 3 heran.

Letzte Runde:
Romain Febvre gewinnt den ersten Lauf mit 1,7 Sekunden Vorsprung vor Tim Gajser und Jeremy Seewer. Für Febvre war es der zweite Laufsieg der Saison.

Ergebnis Lauf 1, MXGP Loket (Tschechische Republik):
1. Romain Febvre (FRA), Yamaha
2. Tim Gajser (SLO), Honda
3. Jeremy Seewer (SUI), Yamaha
4. Gautier Paulin (FRA), Yamaha
5. Arminas Jasikonis (LTU), Husqvarna
6. Pauls Jonass (LAT), Husqvarna
7. Jeremy van Horebeek (BEL), Honda
8. Max Anstie (GBR), KTM
9. Brian Bogers (NED), Honda
10. Arnaud Tonus (SUI), Yamaha
11. Shaun Simpson (GBR), KTM
12. Tommy Searle (GBR), Kawasaki
13. Glenn Coldenhoff (NED), KTM
14. Kevin Strijbos (BEL), Yamaha
15. Vsevolod Brylyakov (RUS), Yamaha
16. Ivo Monticelli (ITA), KTM
17. Tanel Leok (EST), Husqvarna
18. Tom Koch (GER), KTM
19. Samuele Bernardini (ITA), Yamaha
20. Anthony Rodriguez (VEN), Kawasaki
...
28. (DNF): Jordi Tixier (FRA), KTM
DNS: Julien Lieber (BEL), Kawasaki
DNS: Max Nagl (GER), KTM
DNS: Jeffrey Herlings (NED), KTM
DNS: Antonio Cairoli (ITA), KTM
DNS: Clement Desalle (DEL), Kawasaki
DNS: Evgeny Bobryshev (RUS), Kawasaki

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Corona-Katastrophe: Die Verunsicherung ist gross

Von Günther Wiesinger
Die Verunsicherung der Menschen in der Corona-Pandemie ist gross: Denn die Fachleute widersprechen sich, was die Bedrohung durch den Virus SARS-CoV-2 angeht – sogar bei der Nützlichkeit von Masken.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mo. 06.04., 00:25, SPORT1+
Motorsport - ADAC MX Masters
Mo. 06.04., 00:35, ServusTV Österreich
Der unsichtbare Gegner - wie Österreichs Sportler dem Coronavirus trotzen
Mo. 06.04., 00:50, SPORT1+
Motorsport - Monster Jam
Mo. 06.04., 01:15, SPORT1+
Motorsport - Monster Jam
Mo. 06.04., 01:30, ORF Sport+
Formel 1 Saison 1993: Großer Preis von Europa
Mo. 06.04., 01:45, Hamburg 1
car port
Mo. 06.04., 02:00, ORF Sport+
Rallye Weltmeisterschaft
Mo. 06.04., 02:20, ServusTV
Der unsichtbare Gegner - wie Österreichs Sportler dem Coronavirus trotzen
Mo. 06.04., 05:30, Puls 4
Café Puls mit PULS 4 News
Mo. 06.04., 05:30, Eurosport 2
Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
» zum TV-Programm
79