Maggiora-GP, 1. Lauf: Max Nagl verhindert Katastrophe

Von Peter Fuchs
Motocross-WM MXGP
Max Nagl machte nach seinem Sturz alles richtig

Max Nagl machte nach seinem Sturz alles richtig

Trotz seiner Handverletzung trat Multiweltmeister Antonio Cairoli zum ersten Lauf der MXGP-Klasse des Motocross-GP in Maggiora an. Weil Max Nagl stürzte, machte er viele Punkte gut.

Entgegen der Erstdiagnose hat sich KTM-Werksfahrer Antonio Cairoli in seinem Qualifying-Sturz am Samstag nichts gebrochen, sein linkes Handgelenkt ist aber strak geprellt. Trotzdem trat der Italiener zum ersten Lauf bei seinem Heimrennen in Italien an und erkämpfte einen wackeren siebten Platz.

Max Nagl war nach seinem Sturz zu Rennbeginn Letzter, musste an die Box fahren, kämpfte sich mit kühlem Kopf aber noch bis auf Platz 15 vor und verteidigte damit seine WM-Führung.

Alle Einzelheiten über das erste MXGP-Rennen in Maggiora lesen Sie im nachfolgenden Renn-Stenogramm:

Start:
David Philippaerts übernimmt die Führung vor Romain Febvre, Antonio Cairoli und Jeremy van Horebeek.

Noch 28 min:
Sturz von Max Nagl! Der WM-Leader fährt an die Box, holt sich eine neue Brille und fällt auf Platz 21 zurück.

Noch 25 min:
Philippaerts liegt eine halbe Sekunde vor Febvre und 10 vor Cairoli. Dann folgen van Horebeek, Lupino, Todd Waters und Glenn Coldenhoff. Nagl ist 21.

Noch 24 min:
Febvre übernimmt von Philippaerts die Führung!

Noch 17 min:
Cairoli verliert seinen dritten Platz an van Horebeek. Febvre an der Spitze 11 sec vor Philippaerts, Nagl ist jetzt 19.

Noch 12 min:
Rundenlang konnte sich Cairoli gegen Walters wehren, schließlich muss der Italiener Rang 4 aber abgeben. Nagl ist 17.

Noch 7 min:
Max Nagl hat sich auf Rang 15 vorgekämpft. Zum vor ihm fahrenden Gautier Paulin fehlen dem Bayer 14 sec. Cairoli ist nur noch Sechster und muss sich Angriffen von Evgeny Bobryshev sowie Shaun Simpson erwehren.

Noch 6 min:
Simpson ist an Cairoli vorbei und damit Sechster.

Noch 1 min:
Febvre führt 24 sec vor Philippaerts, 31 vor van Horebeek und 36 vor Waters. Cairoli ist Siebter, Nagl 15.

Letzte Runde:
Febvre gewinnt seinen dritten WM-Lauf in diesem Jahr in überlegener Manier. Damit übernimmt der Franzose WM-Rang 3, weil Clément Desalle verletzungsbedingt fehlte. Philippaerts wird Zweiter, van Horebeek Dritter, der verletzte Cairoli starker Siebter. Nagl kommt an Paulin nicht vorbei und bleibt 15.

Ergebnisse MXGP, 1. Lauf Maggiora/I:
1. Romain Febvre (F), Yamaha
2. David Philippaerts (I), Yamaha
3. Jeremy van Horebeek (B), Yamaha
7. Antonio Cairoli (I), KTM
15. Max Nagl (D), Husqvarna

WM-Zwischenstand
1. Max Nagl (D), Husqvarna, 338 Punkte
2. Antonio Cairoli (I), KTM, 327
3. Romain Febvre (F), Yamaha, 307

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

25 Jahre Dorna: Holpriger Beginn, jetzt viel Applaus

Günther Wiesinger
Brünn 2016 war der 400. Grand Prix unter dem Regime der Dorna. Seit 25 Jahren vermarkten die Spanier den Motorrad-GP-Sport. Manche andere Rennserien könnten sich ein Beispiel nehmen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mo. 13.07., 18:35, Motorvision TV
Tour European Rally Historic
Mo. 13.07., 19:00, ORF Sport+
Formel 3
Mo. 13.07., 19:05, Motorvision TV
Tour European Rally
Mo. 13.07., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mo. 13.07., 19:30, Motorvision TV
Belgian Rally Cahmpionship
Mo. 13.07., 20:15, DMAX
Die Gebrauchtwagen-Profis: Der Traumauto-Deal
Mo. 13.07., 21:10, ServusTV Österreich
Sport und Talk aus dem Hangar-7
Mo. 13.07., 21:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Sport am Montag
Mo. 13.07., 21:40, Motorvision TV
FIM Trial World Championship
Mo. 13.07., 21:50, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Sport am Montag - 60 Jahre Wunderteam" vom 13.05.1991
» zum TV-Programm
22