Cairoli gewinnt Lauf 2 und Desalle holt Assen-GP

Von Thoralf Abgarjan
Motocross-WM MXGP
Clement Desalle beendete in Assen eine lange Durststrecke

Clement Desalle beendete in Assen eine lange Durststrecke

Mit einem 2-2-Ergebnis gewann Clement Desalle (Kawasaki) den Großen Preis der Niederlande in Assen. Tim Gajser stürzte, fiel aus und musste die vorzeitige Meisterfeier verschieben. Max Nagl ist weiterhin WM-Dritter.

Die Meisterfeier musste Titelaspirant Tim Gajser (Honda) verschieben, denn er flog im zweiten Lauf von Assen heftig von der Strecke ab, beschädigte sich sein Bike und musste punktelos vom Streckenrand aus zusehen, wie Antonio Cairoli sein Punktekonto füllt.

Der Weg frei für Antonio Cairoli (KTM), der als einziger Gegner weiterhin mathematische Chancen auf den WM-Titel hat. Mit einem Sieg im zweiten Lauf konnte der Sizilianer den Rückstand zur Spitze von 99 auf 65 Punkte verringern. Maximal 100 Punkte können in den verbleibenden 4 Läufen noch vergeben werden.

Max Nagl fuhr im zweiten Lauf solide auf Platz 4 und verpasste in Assen das Podium. Aber in der WM-Wertung konnte sich der Weilheimer auf Rang 3 behaupten, da Romain Febvre mit Assen haderte und auf den Plätzen 14 und 5 kein gutes Wochenende hatte. Nagl hat nun ein Polster von 20 Punkten zwischen sich und dem französischen Titelverteidiger. Nagls Chancen auf WM-Gesamtrang 3 sind intakt.

Mit zwei zweiten Plätzen konnte Clement Desalle (Kawasaki) eine Durststrecke von über zwei Jahren beenden, in der er keinen Grand-Prix mehr gewinnen konnte. Seinen letzten Grand-Prix-Erfolg konnte der Belgier 2014 im Talkessel von Teutschenthal feiern.

Gleichzeitig war dieser Sieg sein erster Grand-Prix-Erfolg für das Team 'Monster Energy Kawasaki'. Das Kawasaki-Werksteam selbst beendete ebenfalls eine lange Durststrecke: Der letzte Grand-Prix-Sieg für die Grünen war der Erfolg von Ryan Villopoto in Thailand 2015.

Die Titelentscheidung ist nun um mindestens eine Woche vertagt, wenn die WM im Infield des Charlotte Motor Speedway in ihre 17. Runde geht. Das WM-Finale findet dann am 11. September in Glen Helen statt.

Alle Einzelheiten vom zweiten MXGP-Lauf von Assen erfahren Sie im nachfolgenden Renn-Stenogramm:

Start:
Gautier Paulin, Shaun Simpson und Rui Goncalves stürzen in der ersten Kurve. Glenn Coldenhoff gewinnt den Start und übernimmt die Führung vor Antonio Cairoli und Clement Desalle. Max Nagl rangiert auf Platz 7.

Noch 28 Min:
Laufsieger Shaun Simpson rangiert nur auf Platz 27.

Noch 27 Min:
Coldenhoff führt vor Desalle, Cairoli, van Horebeek, Gajser, Nagl und Kullas.

Noch 15 Min:
Simpson muss die Box anfahren!

Noch 22 Min:
Desalle schiebt sich an Coldenhoff vorbei in Führung! Cairoli nutzt die Situation aus und schiebt sich ebenfalls an Coldenhoff vorbei auf Rang 2!

Noch 19 Min:
Nun muss sich Desalle gegen die Angriffe Cairolis wehren! Zunächst kann Desalle kontern.

Noch 16 Min:
Führungswechsel! Antonio Cairoli schiebt sich an Clement Desalle vorbei in Führung. Tim Gajser ist bereits bis auf Rang 3 nach vorn gefahren.

Noch 13 Min:
Gajser hat nun Desalle in Schlagdistanz!

Noch 12 Min:
Drama für Gajser: Er verliert in einer Rhythmussektion komplett die Kontrolle über sein Bike, reitet wie ein Rodeo auf und neben seiner Honda und trennt sich von seiner Maschine, die unkontrolliert in einen Zaun der Streckenbegrenzung fliegt. Der Kupplungshebel ist komplett abgebrochen, der Lenker verbogen. Gajser muss das Rennen beenden, die Meisterschaftsfeier muss verschoben werden.

Noch 9 Min:
Max Nagl hat Platz 5 erreicht!

Noch 4 Min:
Die Spitze rückt zusammen: Cairoli führt vor Desalle, van Horebeek, Coldenhoff, Nagl, Febvre und Jasikonis.

Noch 2 Min:
Jeremy van Horebeek steigt mit einem Vorwärtssalto über den Lenker ab. Nagl rangiert nun auf Platz 4!

Letzte Runde:
Glenn Coldenhoff reitet eine letzte Attacke auf Clement Desalle, aber der Belgier rettet Platz 2 über die Ziellinie und fährt zu seinem ersten Grand-Prix-Sieg seit Teutschenthal 2015.

Ergebnis MXGP Lauf 2 von Assen:
1. Antonio Cairoli (ITA), KTM
2. Clement Desalle (BEL), Kawasaki
3. Glenn Coldenhoff (NED), KTM
4. Max Nagl (GER), Husqvarna
5. Romain Febvre (FRA), Yamaha
6. Jeremy van Horebeek (BEL), Yamaha
7. Arminas Jasikonis (LAT), Suzuki
8. Tanel Leok (EST), KTM
9. Evgeny Bobryshev (RUS), Honda
10. Jordi Tixier (FRA), (Kawasaki)
...
14. Valentin Guillod (SUI), Yamaha
15. Kevin Strijbos (BEL), Suzuki
16. Shaun Simpson (GBR), KTM
...
DNF: Tim Gajser (SLO), Honda

Grand-Prix-Wertung Assen:
1. Clement Desalle, (2-2)
2. Antonio Cairoli, (4-1)
3. Glenn Coldenhoff, (3-3)
4. Max Nagl, (6-4)

WM-Stand nach 16 von 18 Läufen:
1. Tim Gajser, 653
2. Antonio Cairoli, 588, (-65)
3. Max Nagl, 542, (-111)
4. Romain Febvre, 522, (-131)
5. Evgeny Bobryshev, 494, (-159)
6. Jeremy van Horebeek, 477, (-176)
7. Glenn Coldenhoff, 347, (-306)
8. Clement Desalle, 342, (-311)
9. Valentin Guillod, 326, (-327)
10. Shaun Simpson, 307, (-346)
...
25. Dennis Ullrich, 41, (-612)
...
34. Angus Heidecke, 10, (-643)

Herstellerwertung nach 16 von 18 WM-Läufen:
1. Honda, 689
2. Yamaha, 628, (-61)
3. KTM, 617, (-72)
4. Husqvarna, 557, (-132)
5. Kawasaki, 453, (-236)
6. Suzuki, 337, (-352)

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 17.01., 22:20, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So. 17.01., 23:05, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Mo. 18.01., 01:20, Motorvision TV
    NASCAR University
  • Mo. 18.01., 01:35, Motorvision TV
    Car History
  • Mo. 18.01., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Mo. 18.01., 02:25, Spiegel TV Wissen
    Auto Motor Party
  • Mo. 18.01., 04:25, Motorvision TV
    Classic
  • Mo. 18.01., 04:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • Mo. 18.01., 05:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • Mo. 18.01., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
» zum TV-Programm
7DE