Ryan Villopoto fehlt in Teutschenthal!

Von Adam Wheeler
Motocross der Nationen
Ryan Villopoto: Einer der weltbesten Motocross-Könner verpasst erneut das MXoN

Ryan Villopoto: Einer der weltbesten Motocross-Könner verpasst erneut das MXoN

An seinem 25. Geburtstag musste der US-Superstar seinen erneuten Verzicht auf das Motocross der Nationen bekannt geben.

Es ist eine enttäuschende Neuigkeit für die Fans, die Ende September an das 67. Motocross der Nationen nach Teutschenthal reisen: Der dreifache Supercross-Weltmeister und klarer Leader der US-450-Motocross-Meisterschaft, Ryan Villopoto, wird nicht Teil des Team USA sein. Die bereits herumschwirrenden Gerüchte wurden nun bestätigt, dass sich der Monster-Energy-Kawasaki-Star sofort nach dem Ende der Outdoor-Saison am 24. August in Lake Elsinore einer Knöcheloperation unterziehen wird.

Es soll eine ältere Verletzung korrigiert und Schrauben entfernt werden. Das bedeutet, dass Villopoto neben dem Nationen-MX auch möglichweise den Monster Energy Cup am 19. Oktober in Las Vegas verpasst. Denn in der Mitteilung von Kawasaki ist vom Ziel die Rede, für den Start der Supercross-WM 2014 wieder voll fit zu sein. Diese startet anfangs Januar und erfordert vorsaisonale Testfahrten in den frühen Wintermonaten.

«Eine schwierige Entscheidung»

«Es ist immer eine schwierige Entscheidung, sich zu einer OP zu entschliessen», erklärte Villopoto, der diese Saison schon sechs von zehn 450-ccm-MX-Runden gewonnen hat. «Aber genauso wie mein Team emsig arbeitet, um mir das bestmögliche Motorrad zur Verfügung zu stellen, muss auch ich dafür sorgen, dass ich in bestmöglicher Verfassung bin. Das Schwierigste an der Sache ist der Zeitpunkt. Ich habe mich wirklich sehr gefreut, wieder beim Nationen-Cross zu fahren. Aber ich werde mich nicht rechtzeitig zum MXoN gut vorbereiten können und ich will für das Team USA nicht weniger als 100 Prozent geben. Das Nations ist immer ein Höhepunkt der Saison. Es ist ein Event, das geholfen hat, meiner Karriere ein Profil zu geben», sagte der US-Superstar, der heute Dienstag seinen 25. Geburtstag feiert und bisher vier Mal Teamweltmeister war.

«RV» ist seit 2011 in St. Jean d´Angely nicht mehr für das US-Team angetreten. Er verpasste den Event 2012 in Lommel verletzungsbedingt, als die Amerikaner erstmals nach sieben Jahren geschlagen wurden und das deutsche Team einen grandiosen Sieg einfuhr.

Das Team USA dürfte nun mit Ryan Dungey, Justin Barcia und Eli Tomac in Deutschland antreten, um den Titel zurückzuerobern.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 26.11., 07:40, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Do. 26.11., 08:00, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
  • Do. 26.11., 08:00, ORF Sport+
    Rallye Weltmeisterschaft
  • Do. 26.11., 08:05, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Do. 26.11., 08:30, ORF Sport+
    Rallye Weltmeisterschaft
  • Do. 26.11., 08:45, Motorvision TV
    High Octane
  • Do. 26.11., 10:00, Hamburg 1
    car port
  • Do. 26.11., 10:00, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Do. 26.11., 10:00, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Do. 26.11., 10:30, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
» zum TV-Programm
7DE