Nick Tandys zweite Saison-Pole

Von Annette Laqua
Porsche Carrera Cup Deutschland
Zweite Pole für Nick Tandy

Zweite Pole für Nick Tandy

Bisher gab es zwei Qualifyings im deutschen Porsche Carrera Cup und in beiden war Tandy nicht zu bezwingen. In Valencia verwies er Armindo und Engelhart auf die Positionen zwei und drei.

Das Zeittraining des Porsche Carrera Cup war noch keine fünf Minuten alt, da versenkte [*Person Hannes Plesse*] seinen Boliden schon im Kiesbett. Wenig später geriet auch David Sigacev neben die Piste. Beide konnten weiterfahren.
Nach zehn Minuten, also nach der Hälfte der ersten Session, führte [*Person Martin Ragginger*] vor Nicolas Armindo und [*Person Nick Tandy*]. Stefan Wendt, der aus dem Porsche Sports Cup in den Carrera Cup aufgestiegen ist, hielt zu diesem Zeitpunkt Rang vier. Uwe Alzen hingegen wurde nach zehn Minuten als 20. und Letzter geführt. Seine erste schnelle Runde brachte ihn auf Platz elf vor, die zweite fliegende Runde bedeutete Platz acht.

Als nur noch drei Minuten auf der Uhr standen, waren alle Piloten aus den Top 9 in der Boxengasse verschwunden. [*Person Harald Schlegelmilch*] versuchte, seinen zehnten Rang zu verteidigen, während David Sigacev, Philipp Wlazik und Florian Scholze versuchten, den Letten von P10 zu verdrängen. Letztendlich gelang nur Schlegelmilch eine Steigerung, die ihn bis in die Top 5 vorschob. Sein Einzug in das zweite Qualifying war damit gesichert. Neben ihm waren auch Ragginger, Armindo, Tandy, Wendt, Niclas Kentenich, Robert Renauer, Robert Lukas, Uwe Alzen und Christian Engelhart Teilnehmer des zweiten Zeittraining-Segments.

Im entscheidenden zweiten Part des Qualifyings begann [*Person Nicolas Armindo*] mit der Jagd auf die Pole Position. Der Franzose mit portugiesischen Wurzeln fuhr auch die erste Bestzeit. Der erste ernstzunehmende Angriff erfolgte von Nick Tandy. Der Brite realisierte eine absolute Bestzeit im ersten und im dritten Sektor, was zur Übernahme des Spitzenplatzes reichte. Eine Minute vor Schluss beendeten die ersten Piloten ihr Qualifying, am Ranking änderte sich bis zum Ende nichts mehr. Nick Tandy freute sich über seine zweite Pole Position der Saison, gefolgt von Armindo, Engelhart, Renauer, Ragginger, Wendt, Alzen, Lukas, Kentenich und Schlegelmilch.

Weblinks

siehe auch

weiterlesen

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Videos

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 29.05., 13:25, Motorvision TV
Classic Ride
Fr. 29.05., 13:50, Motorvision TV
Tuning - Tiefer geht's nicht!
Fr. 29.05., 14:20, Motorvision TV
Abenteuer Allrad
Fr. 29.05., 14:55, SPORT1+
Motorsport - Monster Jam
Fr. 29.05., 15:10, Motorvision TV
UIM F1 H2O World Powerboat Championship
Fr. 29.05., 15:15, RTL 2
Die Geissens - Eine schrecklich glamouröse Familie!
Fr. 29.05., 15:35, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Fr. 29.05., 16:15, Hamburg 1
car port
Fr. 29.05., 16:50, Motorvision TV
Classic Ride
Fr. 29.05., 17:45, Motorvision TV
Classic Races
» zum TV-Programm