Der richtige Mix

Von Jan Sievers
Sandbahn
Richard Speiser ist auf Sand und Gras schnell

Richard Speiser ist auf Sand und Gras schnell

Richard Speiser ist der einzige Fahrer aus der Speedway-Nationalmannschaft, der auch Langbahnrennen fährt und in beiden Disziplinen erfolgreich ist.

«Ich finde, den Weg den ich eingeschlagen habe, nicht schlecht», sagt der immer noch verletzte Allgäuer. «Ich habe auf der Langbahn viel dazu gelernt. Von der Abstimmung muss man viel mehr drauf haben. Die Motorradvorbereitung ist auf der Langbahn wichtiger, man hat auch mehr Möglichkeiten das Set-up zu verändern und muss sich auch mit der Getriebe- und Federbeinabstimmung beschäftigen.»

«Auf der Langbahn lernt man sich auf total unterschiedliche Bahnverhältnisse einzustellen. Die Charakteristik der Sand- und Grasbahnen sind enorm unterschiedlich, und damit klarzukommen hilft mir beim Speedway gewaltig. Auf griffigen Sandbahnen zum Beispiel lernt man auch im totalen Griff zu fahren, auf Material, auf dem es richtig vorwärts geht und es nur noch anschiebt.»

«Da ich Speedway und Langbahn im Wechsel fahre, finde ich auch, dass ich mir dabei den Stil beim Speedway nicht versaue. Viele sagen, dass man das automatisch tut, wenn man auch Langbahn fährt. Je nachdem, auf was für einem Bike ich sitze, lege ich den Schalter im Kopf um und das funktioniert.»

«Wenn ich höre, dass Martin Smolinski mit dem Gedanken spielt auch zweigleisig zu fahren, denke ich, ist meine Wahl nicht schlecht. Auch Thomas Stange hat sich schon öfter auf der Langbahn in Herxheim probiert.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 01.12., 21:50, Motorvision TV
    Racing Files
  • Di. 01.12., 22:30, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
  • Di. 01.12., 22:45, Motorvision TV
    Racing in the Green Hell
  • Mi. 02.12., 02:30, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
  • Mi. 02.12., 03:25, SPORT1+
    Motorsport - FIA WEC
  • Mi. 02.12., 03:45, Motorvision TV
    Perfect Ride
  • Mi. 02.12., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi. 02.12., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mi. 02.12., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mi. 02.12., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
» zum TV-Programm
6DE