Präsentation: Red Bull Honda mit Stil, BMW verzichtet

Von Ivo Schützbach
Superbike-WM
In Nicky Hayden setzt Honda große Hoffnungen

In Nicky Hayden setzt Honda große Hoffnungen

In den kommenden Wochen werden die Spitzenteams der Superbike-WM ihre Fahrer und Sponsoren für die Saison 2017 öffentlich vorstellen. Der dafür betriebene Aufwand fällt sehr unterschiedlich aus.

Den Anfang macht Aprilia mit dem Team von Shaun Muir und Hauptsponsor Milwaukee (Werkzeug) kommende Woche im Rahmen der Testfahrten in Jerez. Milwaukee Aprilia verzichtet darauf, seine Piloten Eugene Laverty und Lorenzo Savadori festlich vorzustellen, auf der Rennstrecke im Südzipfel Spaniens wird es lediglich eine Fotosession geben, in der erstmals das neue Design der RSV4 gezeigt wird.

Das Honda World Superbike Team wird am 6. Februar im berühmten Hangar-7 am Salzburger Flughafen präsentiert. Wie regelmäßige Besucher von SPEEDWEEK.com seit Mitte November wissen, wird der österreichische Energy-Drink-Gigant Red Bull neuer Hauptsponsor, mit Nicky Hayden und Stefan Bradl stehen zwei ehemalige MotoGP-Piloten unter Vertrag. Das Ziel: Nach 2007 mit James Toseland will der weltgrößte Motorrad-Hersteller in der Superbike-WM endlich wieder den Titel gewinnen, Anfang Oktober wurde in Köln die neue Honda Fireblade vorgestellt.

Übrigens: Nicky Hayden und Stefan Bradl werden am 6. Februar abends auch in der Servus-TV-Sendung «Sport und Talk im Hangar-7» zu Gast sein.

Einen Tag später, am Dienstag, 7. Februar, präsentiert Yamaha in Gerno di Lesmo, dem Sitz von Yamaha Italien nordöstlich von Mailand, seine offiziellen Teams in der Superbike-, Supersport-, Supersport-300-, Endurance-, Motocross- und Enduro-WM sowie der Superstock-1000- und Motocross-EM.

Im Superbike-Team stehen dieses Jahr Alex Lowes und Michael van der Mark unter Vertrag, mit Knabberzeug-Produzent Pata gibt es einen Hauptsponsor, mit Zigarettenpapierhersteller Rizla einen großen Co-Sponsor.

Am 8. Februar (Mittwoch) stellt Ducati Corse im Hauptquartier von Hauptsponsor Aruba (IT) in Arezzo sein Werksteam mit Chaz Davies und Marco Melandri vor.

Das Kawasaki-Werksteam mit Weltmeister Jonathan Rea und Vize Tom Sykes präsentiert sich am 9. Februar in Spanien.

BMW stellt diese Saison mit Althea nur ein Team, dort stehen weiterhin Markus Reiterberger und Jordi Torres unter Vertrag. Auf eine Präsentation wird verzichtet, wie Teamchef Genesio Bevilacqua verriet: «Wir haben nichts Neues vorzustellen, unser Programm ist bekannt.»

Die Superbike-WM 2017 beginnt am letzten Februar-Wochenende auf Phillip Island, einer 100-Quadratkilometer großen Insel, 80 Kilometer Luftlinie südlich von Melbourne. Am Montag und Dienstag vor dem Rennwochenende finden auf selbiger Strecke die beiden letzten Wintertesttage statt.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 17.01., 14:00, Sky Sport 2
    Formel 2
  • So. 17.01., 14:00, Motorvision TV
    Isle of Man Tourist Trophy 2019
  • So. 17.01., 14:50, Motorvision TV
    Goodwood 2020
  • So. 17.01., 15:05, Sky Sport 2
    Formel 2
  • So. 17.01., 15:50, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • So. 17.01., 16:30, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • So. 17.01., 16:30, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • So. 17.01., 17:00, OKTO
    Mulatschag
  • So. 17.01., 17:20, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • So. 17.01., 18:05, Motorvision TV
    Virgin Australia SuperCar Championship
» zum TV-Programm
7DE