Freigabe vom Arzt? Michael van der Mark will fahren

Von Ivo Schützbach
Superbike-WM
Michael van der Mark

Michael van der Mark

Nur zwei Wochen nach seinen Knochenbrüchen in Misano will Yamaha-Werksfahrer Michael van der Mark bei der Superbike-WM in Donington Park am kommenden Wochenende wieder dabei sein.

Nach seinem spektakulären Highsider am Ende von FP2 in Misano, wurde Michael van der Mark am 24. Juni in Rimini am rechten Unterarm operiert. Kommenden Freitagmorgen will der WM-Dritte in Donington Park trotzdem dabei sein, wenn das FP1 beginnt.

«Gleich nach der Operation war mir klar, dass Donington Park möglich sein würde», erzählte der Niederländer. «Darauf habe ich seither hingearbeitet. Meine größte Befürchtung war, dass ich Kraft im Arm verliere, aber dem ist nicht so. Die Beweglichkeit ist noch etwas eingeschränkt, dank der Physiotherapie wird sie aber immer besser. Die Verletzung hatte auch keine Auswirkung auf mein Training. Ich habe wie immer trainiert und hoffe deshalb, dass ich für das Wochenende als fit eingestuft werde. Wie fit ich wirklich bin, kann ich erst nach FP1 sagen.»

Bevor er dieses fahren darf, muss er am Donnerstag zur obligatorischen medizinischen Untersuchung, nachdem er in Misano als unfit erklärt wurde.

Sollte van der Mark für Donington Park keine Fahrerlaubnis bekommen, steht Tarran Mackenzie als Ersatz bereit. Der 23-Jährige ist aktuell Vierter der Britischen Meisterschaft und fährt für das Team McAMS Yamaha.

Van der Mark hat mit 188 Punkten in der Weltmeisterschaft unter normalen Umständen keine Chance mehr auf die Top-2, Alvaro Bautista (330 Punkte, Ducati) und Jonathan Rea (314, Kawasaki) liegen weit voraus. Sein Start in Donington Park wäre aber wichtig, um sich die drängenden Alex Lowes (164, Yamaha) und Leon Haslam (153, Kawasaki) vom Leib zu halten.

Wie stark er auf der englischen Rennstrecke ist, bewies der Niederländer 2018, als ihm der Doppelsieg gelang. Das war nicht nur van der Marks erster Sieg in der Superbike-Klasse, sondern auch von der aktuellen Yamaha R1.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Marc Márquez nach dem Comeback: Wie geht es weiter?

Günther Wiesinger
MotoGP-Superstar Marc Márquez ist nach neun Monaten zurück: Die erste Standortbestimmung beim Portugal-GP hat mit Platz 7 vorzüglich geklappt. Aber wann kann er wieder gewinnen?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 13.05., 23:35, Motorvision TV
    Racing Files
  • Do.. 13.05., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 14.05., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 14.05., 00:45, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Fr.. 14.05., 00:50, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Fr.. 14.05., 01:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 14.05., 02:05, Motorvision TV
    High Octane
  • Fr.. 14.05., 03:20, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Fr.. 14.05., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 14.05., 05:00, ORF Sport+
    Formel E 2021: 7. Rennen, Highlights aus Monaco
» zum TV-Programm
3DE