Superbike-WM

Offiziell: Oschersleben zurück im Superbike-Kalender!

Von - 12.11.2019 10:23

Wie von SPEEDWEEK.com bereits frühzeitig aufgedeckt, wird es im Kalender der Superbike-WM 2020 wieder ein Meeting in Oschersleben/Deutschland geben. Vor wenigen Minuten wurde es von der Dorna bestätigt.

Nach dem Verkauf des Eurospeedway Lausitzring an die Prüfgesellschaft Dekra gab es in Deutschland 2018 und 2019 kein Meeting der Superbike-WM, 2020 endet diese Durststrecke. Was auf SPEEDWEEK.com bereits vor mehreren Wochen zu lesen war, wurde vor wenigen Minuten vom spanischen Promoter Dorna bestätigt: Die Motosport Arena Oschersleben kehrt im nächsten Jahr in den Kalender der seriennahen Weltmeisterschaft zurück!

Die Superbike-WM gastierte von 2000 bis 2004 auf der Piste in Sachsen-Anhalt, den letzten Sieg räumte der Franzose Regis Laconi mit einer Ducati 999 ab. Das Comeback von Oschersleben findet 2020 vom 31. Juli bis 2. August statt.

«Ich freue mich sehr, dass die Superbike-WM nach Oschersleben zurückkehrt», sagte Dorna-Manager Gregorio Lavilla, der als Aktiver 2002 mit Kawasaki als Zweiter auf dem Podium stand. «An diesen Ort habe ich schöne Erinnerungen und gute Ergebnisse. In dieser Ecke von Deutschland ist man von Motorradrennen begeistert. Den Fans einen Weltklasse-Event wie der Superbike-WM bieten zu können, ist uns eine Ehre.»

«Wir waren überwältigt von den Reaktionen, nachdem diese Neuigkeit auf SPEEDWEEK.com erstmals veröffentlicht worden ist. Danach ist das Telefon bei uns nicht mehr stillgestanden. Wir sind froh, diese Veranstaltung machen zu können und machen zu dürfen», teilte Bohnhorst begeistert mit.

Der Ticket-Vorverkauf startet in Kürze. Eintrittskarten für das gesamte Wochenende in der Magdeburger Börde sind ab 48 Euro verfügbar.


Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Oschersleben ist zurück im SBK-Kalender © WorldSBK Oschersleben ist zurück im SBK-Kalender

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Andrea Iannone: Von Fettnäpfchen zu Fettnäpfchen

Von Günther Wiesinger
Nach Öffnung der ebenfalls positiven B-Probe gilt Andrea Iannone als Dopingsünder. Er ist kein Opfer, sondern Täter, ein Betrüger. An einer Sperre wird der Aprilia-Pilot nicht vorbei kommen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 22.01., 12:10, Anixe HD
Anixe Motor-Magazin
Mi. 22.01., 12:45, Motorvision TV
On Tour
Mi. 22.01., 15:20, N24
WELT Drive
Mi. 22.01., 16:15, Hamburg 1
car port
Mi. 22.01., 18:30, Sport1
SPORT1 News Live
Mi. 22.01., 19:00, Puls 4
Café Puls - Das Magazin
Mi. 22.01., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mi. 22.01., 21:50, Motorvision TV
Formula Drift Championship
Mi. 22.01., 22:15, Motorvision TV
Monza Rally Preview Show 2019
Mi. 22.01., 22:45, Motorvision TV
Dream Dakar
» zum TV-Programm