Fix: Honda macht 2021 mit Leon Haslam (37) weiter

Von Kay Hettich
Superbike-WM
Leon Haslam bekommt ein zweites Jahr im Honda-Werksteam

Leon Haslam bekommt ein zweites Jahr im Honda-Werksteam

Die Honda Racing Corporation wird auch in der Superbike-WM 2021 mit dem ältesten Fahrer-Duo an den Start gehen. Neben Álvaro Bautista wurde vor wenigen Minuten Leon Haslam als zweiter Pilot bestätigt.

Auf Nachfrage äußerte sich Leon Haslam immer zuversichtlich, dass sein Ein-Jahres-Vertrag mit Honda für die Superbike-WM 2021 verlängert wird. Der Engländer hat mit seiner Arbeit beim weltgrößten Motorradhersteller viel Eindruck hinterlassen, doch der 37-Jährige musste lange auf die erlösende Nachricht warten – vor wenigen Minuten wurde es offiziell.

Teamkollege von Haslam bleibt Álvaro Bautista, der einen Zwei-Jahres-Vertrag mit der Honda Racing Corporation hat und für 2021 gesetzt war. Der Spanier wird im November 36 Jahre alt, zusammen ist das Honda-Duo zum Saisonauftakt beeindruckende 73 Jahre alt.

«Zu sagen, dass ich mich über die Verlängerung meines Vertrags mit HRC freue, wäre eine Untertreibung», sagte Haslam erleichtert. «Dieses Jahr war mit Covid-19 und den wenigen Tests sehr schwierig. Ich wusste aber von Anfang an, dass dieses Projekt großes Potenzial hat. Für mich ist es auch deshalb sehr wichtig, ein zweites Jahr zu bekommen und die Fireblade in Zusammenarbeit mit dem Team weiter zu entwickeln.»

Haslam betonte mehrfach, dass Honda seine größte Chance sei, die Superbike-WM zu gewinnen.

«Ich bin sehr zuversichtlich, dass wir um die obersten Podestplätze kämpfen können – und das ist mein Ziel», betonte der Honda-Pilot erneut. «Es ist fantastisch, mit Honda und HRC an diesem Ziel zu arbeiten. Ich bin aufgeregt und kann es kaum erwarten, dass die Saison 2021 beginnt.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 04.12., 23:50, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Sakhir 2020
  • Sa. 05.12., 00:05, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Sa. 05.12., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 05.12., 01:05, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Sa. 05.12., 01:40, Motorvision TV
    4x4 - Das Allrad Magazin
  • Sa. 05.12., 03:15, ORF Sport+
    Formel 1
  • Sa. 05.12., 04:35, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Sa. 05.12., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 05.12., 05:25, SPORT1+
    Motorsport - FIA WEC
  • Sa. 05.12., 05:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
6DE