Pedercini: Lorenzo Savadori ersetzt Alex Lundh

Von Kay Hettich
Superbike-WM
In Moskau wird Lorenzo Savadori sein Debüt in der Superbike-WM geben. Der Italiener ersetzt den verletzten Alexander Lundh.

Lundh stürzte in Imola und brach sich das rechte Handgelenk, bereits am Montag nach dem Rennen lag der Schwede auf dem OP-Tisch. Doch das Meeting in Moskau kommt für den 26-Jährigen noch zu früh, erst in Silverstone Anfang August ist sein Comeback geplant. Sein Motorrad wird daher Lorenzo Savadori übernehmen. Der 20-Jährige bestreitet für Pedercini den FIM Superstock-1000-Cup, der in Moskau nicht am Start ist. Der Italiener belegt mit einem Sieg in Monza Rang 6 der Gesamtwertung.

«Es tut mir leid für Alex, ich hoffe er ist so schnell wie möglich zurück auf dem Motorrad», sagte Savadori. «Ich habe in Imola schon 21 Runden mit der Ninja ZX-10R im Superbike-Trimm gefahren. Im Vergleich zu meinem Stock-Bike hat es mehr Leistung und mehr Elektronik. Es ist schwieriger am Limit zu bewegen. In Russland will ich hauptsächlich Spass haben und will natürlich mein Bestes geben.»

Übrigens: Bereits beim Meeting in Monza musste Lundh wegen einem Schlüsselbeinbruch, den er sich bei seinem dritten Sturz in Assen zugezogen hatte, ersetzt werden. Damals sprang Fabrizio Lai für den Schweden ein.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 18.01., 13:15, Motorvision TV
    Car History
  • Mo. 18.01., 13:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • Mo. 18.01., 13:45, Motorvision TV
    Classic
  • Mo. 18.01., 15:30, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mo. 18.01., 16:00, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Mo. 18.01., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo. 18.01., 17:00, OKTO
    Mulatschag
  • Mo. 18.01., 17:45, Motorvision TV
    Classic Races
  • Mo. 18.01., 18:10, Motorvision TV
    Belgian Rally Championship
  • Mo. 18.01., 18:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
» zum TV-Programm
8DE