Honda am Boden: Rea und Haslam in Sepang enttäuschend

Von Kay Hettich
Superbike-WM
Das Meeting in Donington war für das Pata Honda Team bereits ein Debakel, in Sepang könnte Jonathan Rea und Leon Halsam noch weniger mithalten.

Platz 8 mit 0,656 sec Rückstand nach zwei Qualifyings für Jonathan Rea, sein Honda-Teamkollege Leon Haslam büsste als Elfter bereits bedenkliche 1,5 sec auf die Bestzeit von Aprilia-Ass Sylvain Guintoli ein. Dabei schien Honda nach drei Laufsiegen durch Rea endlich den Durchbruch geschafft zu haben, sogar der WM-Titel schien wieder erreichbar.

«Ziemlich niederschmetternd, so weit von der Spitze entfernt zu sein», knurrt Rea. «Wir müssen unseren Grundspeed erhöhen. Das einzig positive ist, dass ich meine schnellste Runde recht entspannt gefahren bin. Auf den Geraden wird die Motorleistung kastriert, das ist hier ein grosser Nachteil, das müssen wir in den Griff bekommen. Im letzten Sektor habe ich dadurch eine halbe Sekunde verloren.»

Das niederländische Team scheint insbesondere mit Halsam keinen Schritt nach vorne zu kommen. «Wir haben für das zweite Training das Set-up der Elektronik und vom Chassis umgekrempelt. Das hat sich positiv ausgewirkt, aber sein Position hat sich nicht verbessert», wundert sich Technikchef Pieter Breddels.

«Kein besonders toller Tag», meinte dementsprechend Haslam. «Ich habe Probleme mit der Leistungsentfaltung und hatte wenig Grip. Selbst ein neue Hinterreifen hat überall durchgedreht.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 28.11., 23:30, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge
  • Sa. 28.11., 23:50, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • So. 29.11., 00:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • So. 29.11., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 29.11., 00:50, Sky Sport 2
    Formel 2
  • So. 29.11., 01:40, Motorvision TV
    NASCAR University
  • So. 29.11., 02:05, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • So. 29.11., 02:45, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship
  • So. 29.11., 03:00, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • So. 29.11., 03:50, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Bahrain 2020
» zum TV-Programm
7DE