Portimão, Quali: Jonathan Rea lässt Honda strahlen

Von Kay Hettich
Superbike-WM
Jonathan Rea presste seine Honda in Portimao aus

Jonathan Rea presste seine Honda in Portimao aus

Seit Donington steckt Honda in einer tiefen Krise, doch im Qualifying in Portimão gelang Jonathan Rea endlich wieder eine Bestzeit. Aprilia und Suzuki weiterhin stark.

Nachdem am Freitag 1.44er Rundenzeiten die Regel waren, näherten sie sich im dritten Qualifying der Superbike-WM sogar immer mehr der 1.42er Schallmauer an. In 1.43,173 min war Honda-Star Jonathan Rea der Schnellste, allerdings nur um 26/1000 sec gefolgt von Marco Melandri (Aprilia) und auch dessen Teamkollegen Sylvain Guintoli blieb in Schlagdistanz.

Mit der viertbesten Zeit bestätigte Eugene Laverty seine starke Performance und auch der fünftplatzierte Chaz Davies (Ducati) etabliert sich immer mehr auf den vorderen Positionen. Loris Baz wurde als Sechster bester Kawasaki-Pilot.

Weltmeister Tom Sykes kam hinter Leon Haslam (Honda) nur auf Rang 8, sein Rückstand auf die Bestzeit beträgt allerdings verschwindend geringe 197/1000 sec. Bis Davide Giugliano (Ducati) auf Rang 10 beträgt der Rückstand übrigens nur 0,3 sec, erst ab P11 (Evo-Pilot David Salom) reisst eine Lücke von einer Sekunde auf.

Auch wenn alle Teilnehmer ihre gestrigen Rundenzeiten verbessern konnten, nur die Top-20 sind für die Superpole am Nachmittag qualifiziert. Nicht dabei sein werden wenig überraschend die Buell (EBR) Piloten Aaron Yates und Geoff May sowie die BMW-Toth-Piloten Gabor Rizmayer und Peter Sebesyten. Ausserdem Ricardo Russo, Jeremy Guarnoni und Fabien Foret (alle Kawasaki).

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 21.01., 01:20, Motorvision TV
    NASCAR University
  • Do. 21.01., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 21.01., 02:00, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Do. 21.01., 02:00, Sky Sport 1
    Formel 2
  • Do. 21.01., 03:05, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Do. 21.01., 03:05, Sky Sport 1
    Formel 2
  • Do. 21.01., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 21.01., 04:00, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Do. 21.01., 04:00, Sky Sport 1
    Formel 2
  • Do. 21.01., 04:55, Motorvision TV
    Classic Ride
» zum TV-Programm
6DE