Sylvain Guintoli (Aprilia): «Sommerpause ist gut»

Von Kay Hettich
Superbike-WM
Sylvain Guintoli befindet sich jetzt in den Sommerferien

Sylvain Guintoli befindet sich jetzt in den Sommerferien

Mit dem offiziellen Dorna-Test in Portimão ging die Superbike-WM in die Sommerpause. Aprilia-Ass Slvain Guintoli begrüsst die lange Unterbrechung.

Zwischen den Rennen in Laguna Seca vor der Sommerpause und dem ersten Rennen danach in Jerez liegen lange acht Wochen Pause. Unterbrochen wurde die rennfreie Zeit lediglich von einem zweitägigen Test vor einer Woche in Portimão. Ansonsten gilt in der Superbike-WM Testverbot.

«Es ist schon eine sehr lange Pause», hält Aprilia-Ass Sylvain Guintoli im Gespräch mit crash.net fest. «Aber die Superbike-WM beginnt sehr früh im Jahr und endet recht spät. Wir haben alle zwei Wochen ein Rennen, zwei Events folgen direkt aufeinander. Es schon sinnvoll, dazwischen eine Pause einzuplanen, um die Akkus aufzuladen. »

So mancher Teamchef ätzte, dass die Sommerpause länger wäre als die Winterpause – dort gilt lediglich ein sechswöchiges Testverbot. Guintoli stimmt der Kritik nur bedingt zu. «Länger als jetzt dürfte sie nicht sein», meint auch der Franzose. «Sie ist aber auch gut im Hinblick von Verletzungen. Betroffene Fahrer können sich in der Zeit gut erholen und nach der Pause ist das Feld komplett – es ist wirklich keine schlechte Sache.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 17.01., 16:30, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • So. 17.01., 16:30, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • So. 17.01., 17:00, OKTO
    Mulatschag
  • So. 17.01., 17:20, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • So. 17.01., 18:05, Motorvision TV
    Virgin Australia SuperCar Championship
  • So. 17.01., 18:45, Hamburg 1
    car port
  • So. 17.01., 18:45, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So. 17.01., 19:05, Motorvision TV
    Virgin Australia SuperCar Championship
  • So. 17.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • So. 17.01., 21:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
6AT