Sylvain Guintoli (9./Honda): «Hausaufgaben gemacht»

Von Kay Hettich
Superbike-WM
Sylvain Guintoli gelang in Misano mit Startplatz 9 Schadensbegrenzung

Sylvain Guintoli gelang in Misano mit Startplatz 9 Schadensbegrenzung

Die Honda-Piloten Sylvain Guintoli (9.) und Michael van der Mark (15.) konnten in Misano in den Trainings bisher nicht überzeugen. Sie hoffen auf ein Wunder am Rennsonntag.

Startplatz 9 für Sylvain Guintoli und nur die 15. Position für Michael van der Mark – für Honda droht die Reise nach Misano wenig erfreulich zu enden. Schon in den Trainings agierten die beiden Weltmeister unauffällig – von einem Crash von van der Mark im ersten und einen Defekt bei Guintoli im dritten Zeittraining einmal abgesehen.

«Ich konnte die Extra-Performance vom Qualifyer nicht nutzen», erklärt der 32-jährige Guintoli. «Aber wir haben unsere Hausaufgaben gemacht und sind bereit für die Rennen. Die Rennen sind hier für uns Piloten und die Reifen immer sehr schwer, doch ich freue mich darauf, denn im vierten Training hatte ich einen sehr guten Rhythmus mit gebrauchten Reifen. Hoffentlich können wir das Ergebnis in zwei gute Rennergebnisse umkehren.»

Weniger zuversichtlich als sein Teamkollege ist Michael van der Mark. Der Supersport-Weltmeister kam in keinem der drei Zeittrainings über Rang 16 hinaus, nur im vierten Training überraschte er als Fünfter. «Da haben wir einen guten Schritt nach vorne gemacht und ich bin auch besser gefahren», sagte der 22-Jährige. «In der Superpole hat aber wieder nichts funktioniert. Weder mit dem Rennreifen noch mit dem Qualifyer kamen gute Rundenzeiten. Ich bin wirklich unsicher was unser Potential für die Rennen betrifft. Ich werde einfach mein bestes geben und versuchen, einige Positionen gut zu machen.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 19.01., 00:05, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Di. 19.01., 00:10, OKTO
    Mulatschag
  • Di. 19.01., 00:40, Einsfestival
    Doctor Who
  • Di. 19.01., 01:00, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Di. 19.01., 01:35, Motorvision TV
    Car History
  • Di. 19.01., 01:45, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Di. 19.01., 02:45, Hamburg 1
    car port
  • Di. 19.01., 02:50, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Di. 19.01., 03:45, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Di. 19.01., 04:50, Sky Sport 2
    Formel 2
» zum TV-Programm
7DE