Ducati bestätigt: Casey Stoner soll Panigale testen

Von Ivo Schützbach
Die Meinung von Casey Stoner ist bei Ducati sehr gefragt

Die Meinung von Casey Stoner ist bei Ducati sehr gefragt

Ende Januar sorgte Casey Stoner bei seiner Rückkehr in Sepang für Schlagzeilen. Wenn es der Zeitplan erlaubt, soll der zweifache MotoGP-Weltmeister dieses Jahr auch noch das Ducati-Superbike 1199 Panigale testen.

Als Casey Stoner vor knapp drei Wochen auf dem Sepang International Circuit in Malaysia erstmals die Ducati GP15 testete, fuhr er schneller als die MotoGP-Werkspiloten Andrea Dovizioso und Andrea Iannone. Dieser Tage weilt der 30-Jährige als Beobachter auf Phillip Island und gibt Ducati Tipps für die Entwicklung des neuen MotoGP-Bikes Desmosedici GP.

«Der Vertrag mit Casey sieht vor, dass er diverse MotoGP-Tests für uns fährt», erklärte Ducatis Sportdirektor Paolo Ciabatti. «Er beinhaltet auch die Möglichkeit, dass er das Superbike testet. Casey ist ein guter Freund von Werksfahrer Chaz Davies. Bevor wir uns auf einen Vertrag geeinigt haben sagte Casey, dass er auch gerne das Superbike probieren würde. Das ist aber nicht unsere Priorität. Das Superbike sieht konkurrenzfähig aus, unser Fokus liegt darauf, die Desmosedici GP so gut wie möglich zu machen.»

«Möglicherweise gibt es während der Saison die Möglichkeit, dass Casey das Superbike testet», so Ciabatti weiter gegenüber SPEEDWEEK.com. «Er könnte uns und vor allem Chaz Davies sicher einige Ideen und Empfehlungen geben.»

Hat Stoner Erfahrung mit Serienmotorrädern? «Er fuhr das Suzuka Eight Hour», so der Italiener. «Ob er in Suzuka für Honda oder jetzt für uns die Panigale fährt, ist egal. Casey fährt privat eine 1299, er kennt das Motorrad. Abgesehen von seinem Unfall war er einer der schnellsten Fahrer in Suzuka. Sein spezielles Talent und Gefühl für Motorräder gilt für jedes Bike. Ein Bike ist ein Bike. Wenn wir Zeit haben, wäre es interessant, seine Rückmeldungen zur Panigale zu erhalten. Wir sind öfters in Mugello, auch mit Serienmaschinen, das ließe sich gut kombinieren.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Valentino Rossi hört auf: Ein Abschied mit Wehmut

Günther Wiesinger
Valentino Rossi (42) sagte vor seinem letzten Motorradrennen, er weine nur selten. Aber gestern wischte er so manche Träne weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 27.11., 23:25, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • Sa.. 27.11., 23:55, Motorvision TV
    Classic Races
  • So.. 28.11., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So.. 28.11., 00:20, Motorvision TV
    Dubai International Baja Rally 2021
  • So.. 28.11., 01:00, Eurosport 2
    ERC All Access
  • So.. 28.11., 01:50, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rally Championship
  • So.. 28.11., 02:05, Motorvision TV
    NTT INDYCAR Series 2021
  • So.. 28.11., 02:35, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • So.. 28.11., 04:05, Motorvision TV
    Repco Supercars Championship 2021
  • So.. 28.11., 04:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
3DE