«Österreichische Legenden in Schräglage – Band 2»

Von Helmut Ohner
Strassensport

Weil sich das erste Buch über Österreichs Legenden in Schräglage so gut verkauft hatte, verfasste Autor Herbert Thumpser eine Fortsetzung, die vergangenes Wochenende im Beisein einiger Motorsportgrößen vorgestellt wurde.

Als Bürgermeister von Traisen kam Herbert Thumpser zwangsläufig mit dem Motorradsport in Berührung, stammt Österreichs einziger Solo-Weltmeister Rupert Hollaus aus der etwa 3500 Einwohnern zählenden Marktgemeinde zwischen dem steirischen Wallfahrtsort Maria Zell und Niederösterreichs Landeshauptstadt St. Pölten.

Anlässlich des 85. Geburtstages des 1954 im Training zum Grand Prix der Nationen in Monza tödlich verunglückten NSU-Werksfahrer lud Thumpser 2016 zu einem Treffen österreichischer Motorrad-Staatsmeister. Viele ließen sich die Gelegenheit nicht entgehen, nochmals ihre früheren Rivalen zu treffen und in Erinnerungen zu schwelgen.

Der Erfolg der Veranstaltung motivierte Thumpser, ein überaus motiviertes Projekt ins Auge zu fassen. Zahlreiche persönliche Gespräche, unzählige stundenlangen Telefonate und ein imposanter E-Mailverkehr mündeten im Buch «Österreichische Legenden in Schräglage – Portraits österreichischer Motorradfahrer aus sieben Jahrzehnten».

Die reichbebilderte Publikation fasste die Biografien von 37 österreichischen Motorradrennfahrern von Horst Bartke über Sepp Doppler, Richard Haidegger, Josef Hutter, Heinz Lippitsch, Manfred Magnus, Mühlfried und Siegfried Minich, Wolfgang Stropek, Rudi Thalhammer, Karl Truchsess bis Christian Zaiser oder Christian Zwedorn zusammen.

Thumpser gab sich nicht mit dem Erfolg seines Werkes zufrieden. Kaum war das Buch im Handel erhältlich, begann der umtriebige Ortschef an einem zweiten Band zu arbeiten. Über Monate tourte er quer durch die Alpenrepublik, um den Fahrern die Geschichte ihrer oft allzu kurzen Motorsportkarriere zu entlocken.

Vergangenes Wochenende war es jetzt soweit. Das Buch «Österreichische Legenden in Schräglage – Teil 2» wurde im Beisein der Portraitierten präsentiert. Sogar der Seitenwagen-Weltmeister 2001 und dreifache Tourist-Trophy-Sieger Klaus Klaffenböck scheute nicht die lange Anreise von seinem Wahlheimat Isle of Man.

Der fünffache Grand-Prix-Sieger und jetzige ServusTV-MotoGP-Experte August Auinger nützte das freie Wochenende zwischen den Großen Preisen in Sepang (Malaysia) und Valencia (Spanien), um nach Traisen zu kommen. Auch Ex-Rennfahrer und Technikguru Harald Bartol mischte sich unter die zahlreich angereisten Staatsmeister.

Im zweiten Band finden sich die Biografien von 38 heimischer Größen des Motorsports – von Karl Auer und Gustl Auinger, über Harald Bartol, Martin Bauer, Thomas Berghammer, Uwe Bolterauer, Hans Dastl, Peter Ebner, Gerhard Esterer, Franz Fagerer, Andreas Gangl, Gerold Gesslbauer, Klaus Grammer, Otto Heisinger, Thomas Hinterreiter, Gerd Kafka, Franz Kaserer, Wolfgang Kerbl, Klaus Klaffenböck, Manfred Klerr, Manfred Koch, Ferdinand Kranawetvogl, Johann Liedl, Erwin Machtlinger, Engelbert Neumair, Andreas Preining, Anton Rechberger, Roland Resch, Michael Richter, Heinrich Schatzer, Helmut Schleindlhuber, Michael Schmid, Karl Sulzer, Werner Wabnig, Herbert Weingärtler, bis zu Johann Zemsauer und Christian Zoglauer.

Das Nachschlagewerk (176 Seiten, A4, Hardcover, durchgehend vierfärbig, Preis € 29,90 zzgl. Versandkosten) stellt für jeden Motorradenthusiasten ein tolles Weihnachtsgeschenk dar. Es kann ebenso wie das Anekdotenbuch «Motorradlegenden unterwegs – Geschichten und G´schichterl aus 70 Jahren Rennfahrerei» (128 Seiten, A5, Hardcover, Preis € 29,90 zzgl. Versandkosten) unter der Mailadresse office@thucom.at bestellt werden. Auch vom ersten Band gibt es noch wenige Restexemplare.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 28.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi. 28.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mi. 28.10., 19:35, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 28.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Mi. 28.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Mi. 28.10., 20:10, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Mi. 28.10., 20:15, RTL Nitro
    Rush - Alles für den Sieg
  • Mi. 28.10., 20:30, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Mi. 28.10., 20:50, Motorvision TV
    Dream Cars
  • Mi. 28.10., 21:15, Motorvision TV
    Dream Cars
» zum TV-Programm
6DE