SM-ÖM, Pisek: Sieg und Führung für Robert Gattinger

Von Alfred Domes
Supermoto-ÖM
Mit einem Wheelie zur ÖM-Führung: Robert Gattinger

Mit einem Wheelie zur ÖM-Führung: Robert Gattinger

Beim Saisonauftakt der Supermoto-ÖM 2018 im tschechischen Pisek übernahm KTM-Pilot Robert Gattinger die Meisterschafts-Führung. Pech für Andreas Buschberger im zweiten Rennen.

Die Supermoto ÖM startete ihren ersten Lauf im tschechischen Pisek, wo herrliches Frühlingswetter die 16 Konkurrenten empfing. Für Andreas Buschberger schien alles nach Plan zu laufen. Nach der Pole, dem Sieg im ersten Lauf und der Führung im zweiten, folgte allerdings der Tiefschlag. Ein Ausrutscher und statt der ÖM Führung gab es am Ende des Tages nur Rang 6.

KTM Fahrer Robert Gattinger, der im Eröffnungslauf hinter Buschberger als Zweiter gewertet wurde, lieferte einen gut angelegten zweiten Lauf. Zunächst auf der dritten Position gelegen, verdrängte er Manuel Stehrer (Husqvarna) und nach Buschbergers Rutscher behielt er die Führung bis ins Ziel. Das bedeutete auch die ÖM Führung vor Bernhard Hitzenberger und dem Deutscher Peter Mayerbüchler, der mit den Laufrängen 5 und 3 überzeugte.

Hinter Mayerbüchler landete in der Tageswertung Manuel Stehrer auf Rang 4, dem mit nur einem Punkt Rückstand der Tscheche Lukas Duchacek im Nacken sitzt.

In der S3 Klasse brannte Kim Adlhart die männliche Konkurrenz ordentlich her. Zwei überlegene Laufsiege stempeln sie zur großen Favoritin auch für 2018.

S1-Ergebnisse Supermoto-ÖM in Pisek

1. Lauf: 1.) Andreas Buschberger, Husqvarna. 2.) Robert Gattinger, KTM. 3.) Bernhard Hitzenberger, Yamaha. 4.) Manuel Stehrer, Husqvarna. 5.) Peter Mayerbüchler (D.) , Yamaha. 6.) Lukas Duchacek (CZ.) , Husqvarna.

2. Lauf: 1.) Gattinger. 2.) Hitzenberger. 3.) Mayerbüchler. 4.) Duchacek. 5.) Stehrer. 6.) Simon Huber, Husqvarna.
ÖM Stand: 1.) Gattinger 47 Punkte. 2.) Hitzenberger 42. 3.) Mayerbüchler 36. 4.) Stehrer 34. 5.) Duchacek 33. 6.) Buschberger 30.

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsport: Entschleunigung ist das Gebot der Stunde

Von Günther Wiesinger
Die Coronakrise hat den globalen Motorsport und viele andere Großanlässe zum Erliegen gebracht. Jetzt ist Zeit für Besinnung. Ein Impfstoff ist momentan wichtiger als die Austragung von Risikosportarten.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 09.04., 18:40, Motorvision TV
Tuning - Tiefer geht's nicht!
Do. 09.04., 19:00, Puls 4
Café Puls - Das Magazin
Do. 09.04., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Do. 09.04., 20:00, Motorvision TV
Virgin Australia Supercars Championship - Melbourne 400, 1. und 2. Lauf
Do. 09.04., 20:55, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 09.04., 21:20, Motorvision TV
Racing Files
Do. 09.04., 21:45, Hamburg 1
car port
Do. 09.04., 21:50, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 09.04., 23:45, Sky Action
Final Destination 4
Do. 09.04., 23:45, Hamburg 1
car port
» zum TV-Programm
48