«Ein attraktives Paket bieten»

Kolumne von Bernd Hiemer
Supermoto-S1-WM
«Endlich kann ich wieder trainieren», sagt Bernd Hiemer

«Endlich kann ich wieder trainieren», sagt Bernd Hiemer

Die letzten drei Wochen seit dem Unfall in Cahors waren ganz schön hart für mich. Die ersten zwei Wochen durfte ich praktisch nichts machen ausser still liegen.

Das ist mir ganz schön schwergefallen. Mein Physio Olli war drei- bis viermal die Woche bei mir und hat mit mir Übungen gemacht. Ansonsten habe ich in der Zeit so ziemlich alle Computerspiele durchgespielt, die es gibt.

Seit ein paar Tagen hat sich die Situation gebessert. Der Bruch fängt an zu heilen, und es hat sich Kallus in der Bruchspalte gebildet. Ich darf jetzt auch wieder ohne Krücken laufen, allerdings merke ich die Verletzung schon noch und hinke noch ein wenig. Unser Ziel ist, den Bewegungsablauf schnellstmöglich zu normalisieren, dafür mache ich spezielle Übungen. Ich kann auch endlich wieder Krafttraining für den Oberkörper machen und mit leichtem Ausdauertraining auf dem Rad beginnen. Es tut richtig gut, mich endlich wieder bewegen und auspowern zu können!

Nach wie vor ist es mein Ziel, beim Finale in Salou zu starten. Aber nur, wenn der Bruch komplett ausgeheilt ist und kein Risiko besteht. Ich möchte keine Verletzung durch einen verfrühten Start riskieren und dadurch meine Saisonvorbereitung 2011 aufs Spiel setzen. Dabei spielt mir die Verschiebung des Finales um eine Woche in die Hände.

Die Situation für 2011 ist momentan noch offen. Ich bin momentan mit allen grossen Teams und Herstellern in mehr oder weniger engem Kontakt. Nachdem wir einen ersten Kalender für 2011 haben, wollen wir jetzt schauen, ob und wie wir ein wettbewerbsfähiges Paket schnüren können.

Neben den Gesprächen mit den Teams stehen jetzt auch Gespräche mit Sponsoren an. Ich möchte noch den einen oder anderen neuen hinzugewinnen. Wir haben einige Ideen, um für einen Sponsor ein attraktives Angebot zu sein.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 18.01., 20:55, Motorvision TV
    King of the Roads
  • Mo. 18.01., 21:40, Spiegel TV Wissen
    Auto Motor Party
  • Mo. 18.01., 21:45, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mo. 18.01., 22:10, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Mo. 18.01., 22:40, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Mo. 18.01., 23:35, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 19.01., 00:05, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Di. 19.01., 00:10, OKTO
    Mulatschag
  • Di. 19.01., 00:40, Einsfestival
    Doctor Who
  • Di. 19.01., 01:00, Sky Sport 2
    Formel 2
» zum TV-Programm
5DE