Bruce Anstey erwartet eine neue TT-Rekordrunde

Von Andreas Gemeinhardt
Falls die äußeren Bedingungen günstig sind, hält TT-Rundenrekordhalter Bruce Anstey bei der diesjährigen Tourist Trophy auf der Isle of Man Zeiten von unter 17 Minuten für möglich.

Seit 2014 ist Bruce Anstey der schnellste Mann auf der Isle of Man. Anstey schraubte in der letzten Runde des Superbike-Rennens den Tourist Trophy-Rundenrekord auf 17:06,682 Minuten, das entspricht einem Schnitt von 212,913 km/h! Außerdem hält er mit 331 km/h den inoffiziellen TT-Topspeed-Rekord (Sulby Straight - 2006 T?ourist Trophy-Training).

«Nun ist das alles schon ein paar Monate her, aber rückblickend war diese schnellste Runde eigentlich ziemlich chaotisch und gar nicht so perfekt», meinte der 45-jährige Neuseeländer gegenüber MCN. «In einigen Strecken-Passagen habe ich mich verschaltet und verlor vor allem in Creg-ny-Baa wichtige Zeit. Ich denke, insgesamt habe ich zirka vier Sekunden verschenkt.»

«Die äußeren Bedingungen waren allerdings perfekt: Schönstes Wetter, es war angenehm warm, es wehte auch kein Wind - alles lief wunschgemäß. Sollten die Umstände in diesem Jahr ebenfalls so günstig sein, dann sind höchstwahrscheinlich Zeiten unter 17 Minuten möglich und damit auch ein neuer Rundenrekord.»

Ansteys bisherige Erfolgsbilanz umfasst jeweils zehn Siege beim North West 200 und zum Ulster Grand Prix. Zur Tourist Trophy auf der Isle of Man triumphierte er neun Mal und gewann 2014 auch die Classic TT. Hinzu kommen unzählige Podiumsplatzierungen bei diversen Roadracing-Events.

Für diese außergewöhnlichen Leistungen und seine Verdienste um den Motorrad-Straßenrennsport wurde Anstey im Januar 2015 mit dem Orden «Member of the New Zealand Order of Merit» geehrt, einem Äquivalent zum britischen «Member of the British Empire».

Im Video können Sie Bruce Anstey auf seiner Rekordrunde im TT-Superbike-Rennen 2014 aus der Onboard-Perspektive begleiten:

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Valentino Rossi hört auf: Ein Abschied mit Wehmut

Günther Wiesinger
Valentino Rossi (42) sagte vor seinem letzten Motorradrennen, er weine nur selten. Aber gestern wischte er so manche Träne weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 02.12., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do.. 02.12., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do.. 02.12., 19:55, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Do.. 02.12., 20:50, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 02.12., 21:15, Motorvision TV
    Car History
  • Do.. 02.12., 21:45, Motorvision TV
    Goodwood 2021
  • Do.. 02.12., 21:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 02.12., 22:35, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Do.. 02.12., 23:25, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 02.12., 23:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
3DE