Matton/FIA: «Hybridautos können 2022 starten»

Von Toni Hoffmann
WRC
Yves Matton

Yves Matton

FIA-Rallye-Direktor Yves Matton hat erneut bestätigt, dass die Einführung von Hybridautos in die FIA-Rallye-Weltmeisterschaft in der nächsten Saison weiterhin auf Kurs ist.

Sowohl die FIA als auch die WRC-Hersteller Hyundai, M-Sport Ford und Toyota setzen sich voll und ganz für die Einführung des Rally1-Hybrids für 2022 ein, und Matton sagte, dass Maßnahmen zur Bekämpfung der durch die Pandemie verursachten Probleme umgesetzt wurden.

«Das Rally1-Hybridprojekt ist ein wichtiger Meilenstein in der Entwicklung von Rallyes und unterstreicht das Engagement der FIA für Nachhaltigkeit und fortschrittliche Technologie», sagte er. »Natürlich stößt jedes neue Produkt, das entwickelt wird, auf Herausforderungen. Während der aktuellen Testphase besteht eine enge Zusammenarbeit zwischen der FIA, den Herstellern und unseren technischen Partnern. Wir arbeiten als eine Einheit, um Aufgaben zu erledigen, die gleichbedeutend mit einem solchen Entwicklungszyklus sind. Gegenwärtig betreiben wir einen beschleunigten Prozess aufgrund von Lieferverzögerungen, die durch die Covid-19-Pandemie verursacht wurden. Bis zum Beginn der Saison 2022 sind es jedoch noch acht Monate und wir sind auf Kurs.»

Entsprechend dem Streben des Sports nach neuer Technologie und nachhaltiger Energie wird die nächste Generation von WRC-Fahrzeugen der Spitzenklasse über eine hochmoderne Plug-in-Hybrideinheit verfügen, die vom Starnberger Unternehmen Compact Dynamics entwickelt wurde.

Die FIA und die Hersteller haben erhebliche Investitionen in das Programm getätigt. Der Dreijahresvertrag beinhaltet einen gemeinsamen Beitrag zu den Entwicklungskosten der innovativen Hybridtechnologie, die einen starken Fokus auf Nachhaltigkeit, Kostenmanagement und Sicherheit legen wird. Die Kategorie Rally1 zeigt auch wichtige Sicherheitsverbesserungen mit einem neuen Sicherheitskäfig, der in Zusammenarbeit mit den Herstellern nach einem umfassenden Analyse- und Crashtest-Programm entwickelt wurde.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Marc Márquez nach dem Comeback: Wie geht es weiter?

Günther Wiesinger
MotoGP-Superstar Marc Márquez ist nach neun Monaten zurück: Die erste Standortbestimmung beim Portugal-GP hat mit Platz 7 vorzüglich geklappt. Aber wann kann er wieder gewinnen?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 08.05., 23:15, Motorvision TV
    Arctic Lapland Rally - Ein Tour European Rally Promo Event
  • Sa.. 08.05., 23:45, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
  • So.. 09.05., 00:00, Sport1
    Motorsport - AvD Motor & Sport Magazin
  • So.. 09.05., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So.. 09.05., 00:35, Motorvision TV
    Monster Energy AUS-X Open
  • So.. 09.05., 00:50, Motorvision TV
    Monster Energy AUS-X Open
  • So.. 09.05., 02:35, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • So.. 09.05., 04:00, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Spanien 2021
  • So.. 09.05., 04:15, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • So.. 09.05., 04:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
5DE