24h Le Mans: Das Event im Fernsehen und Live-Stream

Von Oliver Müller
24h Le Mans
Boxenstopp bei zwei der vier Ford GT

Boxenstopp bei zwei der vier Ford GT

Bei den 24 Stunden von Le Mans wird wieder der ganz große Motorsport geboten. So kann der Klassiker, der auch Teil der FIA WEC ist, im Fernsehen und im Live-Stream über Internet bzw. per App angeschaut werden.

Kein Sportwagen-Rennen ist wichtiger und hat mehr Tradition als die 24 Stunden von Le Mans. An der französischen Sarthe wird jedes Jahr ganz große Motorsport-Geschichte geschrieben. Das ist auch 2019 nicht anders. An der Spitze des Feldes duelliert sich Toyota mit sechs privaten LMP1-Rennwagen um den Gesamtsieg. In der LMP2-Klasse werden stattliche 20 Wagen ordentlich Gas geben. Mit Aston Martin, BMW, Corvette, Ferrari, Ford und Porsche starten darüber hinaus sechs Hersteller in der spannenden GTE-Kategorie. Somit wird für jeden echten Racer etwas geboten, was das Herz erquicken lässt. Wer sich nicht selbst auf den Weg in die Stadt im Westen Frankreichs gemacht hat, kann auch von zu Hause mit der vollen Dosis an Rennsport versorgt werden. Hier sind die Möglichkeiten, die 24 Stunden von Le Mans über Internet und im Fernsehen anzuschauen.

Fernsehen

In Bezug auf die klassische Fernsehübertragung ist wieder einmal Eurosport die richtige Programmwahl. Der Sportsender berichtet wie üblich vollumfänglich von den 24 Stunden von Le Mans. Bis auf wenige Unterbrechungen (und natürlich diverse Werbepausen) wird die ganze Veranstaltung live auf die heimischen TV-Bildschirme gebracht. Das schließt auch die Qualifikation am heutigen Donnerstag mit ein. Los geht es ab 18:50 Uhr. Außerdem gibt es neben dem 24-Stunden-Rennen an sich auch noch das samstägliche Warm-up und die Road to Le Mans zu sehen.

Hier das Programm von Eurosport 1

Donnerstag 18:50-00:10 Uhr Qualifying und Berichte
Samstag 08:55-10:05 Uhr Warm-up
Samstag 11:25-12:40 Uhr Road to Le Mans
Samstag ab 14:00 Uhr Vorberichte zum 24h-Rennen
Samstag ab 14:45 bis Sonntag 15:45 Uhr 24h-Rennen

Während der Übertragung gibt es jeweils für ca. zehn Minuten immer wieder Analysen und Hintergründe vom großen Langstrecken-Klassiker (Le Mans 2019 Studio genannt) am Samstag um 16:00, 18:00, 20:00 und 22:00 Uhr sowie am Sonntag um 0:00, 09:00, 10:00, 12:00 und 14:00 Uhr. Im Gegensatz zu den 6-Stunden-Rennen der FIA WEC wird Konkurrent Sport1 keine Live-Rennaction aus Le Mans bringen. Der Sender fasst die Highlights des Klassikers jedoch in einer einstündigen Sendung am Montag (17. Juni) um 20:30 bis 21:30 Uhr zusammen.

Live-Stream (Internet)

Darüber hinaus gibt es auch Möglichkeiten, die 24 Stunden von Le Mans im Internet zu verfolgen. Aber Vorsicht, hierfür muss bezahlt werden! Zum einen wird der kostenpflichtige Eurosport Player das Rennen aus Le Mans übertragen. Außerdem kann über einen Member-Bereich der Website der FIA WEC bzw. über die App der FIA WEC (aus der aktuell für gewisse Zeit die 24h von Le Mans App wurde) das Rennen live verfolgt werden. Hier wird jedoch in englischer Sprache kommentiert. Das offizielle Live-Timing der FIA WEC kann jedoch ohne Extra-Gebühr eingesehen werden. Dort wird kontinuierlich der Zwischenstand aktualisiert – Man weiß also immer, wie es gerade steht. Wem das WEC-Timing nicht gefällt, kann auch auf die Seite der 24h von Le Mans gehen. Dort ist ein LT im anderen Design hinterlegt.

Wer die 24 Stunden von Le Mans aus der Perspektive der Piloten miterleben möchte, hat ebenfalls die Möglichkeit dazu. Denn Toyota wird die Bilder der Onboard-Kameras aus den Rennwagen im Internet streamen. Dabei gibt es oft interessante Überholmanöver zu bestaunen und es kann auch die eine oder andere knifflige Situation beobachtet werden, die den Fernsehkameras entgangen ist. Dieser Service steht jedoch erst während des Rennens zur Verfügung. Wir sind derzeit in der Abstimmung mit Toyota. Der entsprechende Link wird am Freitag generiert, sodass wir ihn Euch am Samstag mitgeben können. Auch andere Teams werden Live-Bilder aus den Autos senden und auf ihren Social-Media-Seiten einstellen, beispielsweise Rebellion Racing.

Ohne Bilder aber mit emotionsgeladenem Kommentar können die 24 Stunden von Le Mans über die Audio-Übertragung der Experten von Radio Le Mans verfolgt werden. Auf der Website der britischen Fachleute wird live von den Sessions, dem Rahmenprogramm und dem Rennen berichtet. Auch das lohnt sich auf jeden Fall.

Außerdem empfiehlt es sich, den sogenannten Spotter Guide während des Rennens beiseite zu nehmen. Auf diesem sind alle Fahrzeuge abgebildet.

Mehr über...

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 29.05., 13:25, Motorvision TV
Classic Ride
Fr. 29.05., 13:50, Motorvision TV
Tuning - Tiefer geht's nicht!
Fr. 29.05., 14:20, Motorvision TV
Abenteuer Allrad
Fr. 29.05., 14:55, SPORT1+
Motorsport - Monster Jam
Fr. 29.05., 15:10, Motorvision TV
UIM F1 H2O World Powerboat Championship
Fr. 29.05., 15:15, RTL 2
Die Geissens - Eine schrecklich glamouröse Familie!
Fr. 29.05., 15:35, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Fr. 29.05., 16:15, Hamburg 1
car port
Fr. 29.05., 16:50, Motorvision TV
Classic Ride
Fr. 29.05., 17:45, Motorvision TV
Classic Races
» zum TV-Programm