Die Action der 24h Le Mans im Fernsehen und Stream

Von Oliver Müller
24h Le Mans
Der Rebellion R13 aus der LMP1-Klasse der 24h Le Mans

Der Rebellion R13 aus der LMP1-Klasse der 24h Le Mans

Die 88. Ausgabe der 24h von Le Mans wird heute gestartet. Natürlich kann das Rennen auch wieder von zuhause aus im Fernsehen und im Live-Stream über Internet bzw. per App angeschaut werden. Nochmals die Möglichkeiten.

Heute hat das lange Warten ein Ende: Die 88. Ausgabe der prestigeträchtigen 24 Stunden von Le Mans steht vor der Tür. Zwar startet neben einem Toyota auch ein Rebellion aus der ersten Reihe, dennoch gehen die beiden Toyota als die ganz großen Favoriten ins Rennen. Sollte nichts Unvorhergesehenes passieren, so wird es den nächsten Doppelsieg der Hybrid-Renner aus Japan geben. Viel spannender geht es aller Voraussicht nach in der LMP2-Klasse und der GTE-Kategorie zu.

Wer noch keine Planung für das Wochenende hat, kann sich noch schnell mit ordentlich Knabberzeug versorgen und die gewünschten Getränke in den Kühlschrank stellen. Denn die 24 Stunden von Le Mans werden natürlich wieder vollumfänglich übertragen. Hier nun sicherheitshalber nochmals die entsprechenden Möglichkeiten.

Fernsehen

Der Sportsender Eurosport 1 hat bereits Teile des freien Trainings, die Qualifikation und Hyperpole gezeigt. Heute ab 10:20 Uhr geht es mit der Übertragung des Warm-ups weiter. Danach folgt direkt das Rennen der Road to Le Mans für LMP3- und GT3-Wagen. Und nach einer Unterbrechung mit Wiederholungen geht es ab 13:30 Uhr wieder live auf Sendung mit den Vorberichten zum großen Klassiker. Rennstart ist dann um 14:30 Uhr.

Hier das Programm von Eurosport 1

Samstag 10:20-11:00 Uhr Warm-up
Samstag 11:00-12:20 Uhr Road to Le Mans
Samstag 13:30-14:15 Uhr Vorberichte zum 24h-Rennen
Samstag 14:15-15:53 Uhr Startphase des 24h-Rennens
Samstag 18:25 bis Sonntag 15:05 Uhr Das 24h-Rennen

Im Gegensatz zu den anderen Läufen der FIA WEC wird SPORT1 keine Live-Rennaction bringen. Der Sender fasst die Highlights des Klassikers jedoch in einer einstündigen Sendung am Dienstag (22. September) von 23:00 bis 00:00 Uhr zusammen. SPORT1 ist jedoch die richtige Wahl für den Porsche Carrera Cup, der ebenfalls im Rahmenprogramm in Le Mans startet. Das Porsche Rennen wird am heutigen Samstagmorgen von 09:00 bis 10:15 Uhr auf SPORT1 gesendet.

Live-Stream (Internet)

Darüber hinaus gibt es auch Möglichkeiten, die 24 Stunden von Le Mans im Internet zu verfolgen. Aber Vorsicht, hierfür muss bezahlt werden! Zum einen wird der kostenpflichtige Eurosport Player das Rennen aus Le Mans ab 14:00 Uhr komplett übertragen. Dabei gibt es zusätzlich auch Onbord-Feeds aus einigen Rennwagen, die angewählt werden können – beispielsweise aus den beiden Toyota.

Außerdem kann über einen kostenpflichtigen Member-Bereich der Website der FIA WEC bzw. über die App der FIA WEC (aus der aktuell für gewisse Zeit die 24h von Le Mans App wurde) das Rennen live verfolgt werden. Hier wird jedoch in englischer Sprache kommentiert. Das offizielle Live-Timing kann jedoch ohne Extra-Gebühr eingesehen werden. Dort wird kontinuierlich der Zwischenstand aktualisiert. Man weiß also immer, wie es gerade steht.

2020 stellt der veranstaltende Automobile Club de l'Ouest zudem eine neue Plattform im Internet zur Verfügung. Diese hört auf den Namen 24h-United und ist hier zu finden. Auf der Seite gibt es diverse Hintergründe, 360-Grad-Ansichten sowie Video- und Audio-Inhalte bezogen auf das so legendäre 24-Stunden-Rennen. Auch eine Spendenaktion für die European Society of Intensive Care Medicine ist dort vertreten.

Ohne Bilder aber mit emotionsgeladenem Kommentar können die 24 Stunden von Le Mans über die Audio-Übertragung der Experten von Radio Le Mans verfolgt werden. Auf der Website der britischen Fachleute wird live vom Rahmenprogramm und dem 24h-Rennen berichtet. Auch das lohnt sich auf jeden Fall. Außerdem empfiehlt es sich, den sogenannten Spotter Guide während des Rennens beiseite zu nehmen. Auf diesem sind alle Fahrzeuge abgebildet.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 26.11., 23:35, Motorvision TV
    Motorheads
  • Do. 26.11., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 27.11., 00:40, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 00:40, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 02:15, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 03:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Fr. 27.11., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 27.11., 03:45, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 27.11., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
» zum TV-Programm
6DE