24h Le Mans: Wasserstoff-Renner läuft!

Von Oliver Runschke
24h Le Mans
Der GreenGT läuft

Der GreenGT läuft

Der mit Wasserstoff angetriebene GreenGT H2 für die 24h von Le Mans im kommenden Juni hat seine ersten Meter gefahren.

Am Wochenende hat mit zwei Wochen Verspätung der mit Wasserstoff angetriebene GreenGT H2 seine ersten Meter gefahren. Nach einem ersten Roll-Out in der Schweiz am Sonntag drehte der futuristische Prototyp erste Runden in Magny-Cours und Lurcy-Levis. Der von einer Brennstoffzelle angetriebene GreenGT H2, ein Fahrzeug wie aus einem Science-Fiction-Film, startet bei den 24h von Le Mans (22./23. Juni) ausserhalb der Wertung in einer Einladungsklasse für neue, innovative Technologien, die derzeit noch in kein Reglement passen. Ursprünglich hatte das GreenGT-Projekt anvisiert mit dem Wasserstoffrenner schon im Rahmen des WEC-Vorsaisontests in Le Castellet vor etwas mehr als zwei Wochen zu testen.

Die Testarbeit übernimmt derzeit der Italiener Christian Pescatori, der auch als erster von drei Fahrern für Le Mans bestätigt ist. Der GreenGT H2 wird gebaut vom langjährigen Le Mans-Teilnehmer Gerard Welter von Welter Racing.

 «Wir haben in unseren drei bisherigen Tests sehr viele Daten sammeln können, insbesondere über die Brennstoffzelle und die aerodynamische Balance des Fahrzeuges. Wir werden diese Erkenntnisse aus dem Testträger nun für den Aufbau der Rennversion nutzen», Jean-Francois Weber, Technikchef bei GreenGT.

Langsam wird allerdings die Zeit für den GreenGT etwas knapp: In Le Mans zeigt die Startampel bereits in 65 Tagen auf grün.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 02.12., 02:30, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
  • Mi. 02.12., 03:25, SPORT1+
    Motorsport - FIA WEC
  • Mi. 02.12., 03:45, Motorvision TV
    Perfect Ride
  • Mi. 02.12., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi. 02.12., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mi. 02.12., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mi. 02.12., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mi. 02.12., 08:00, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
  • Mi. 02.12., 08:45, Motorvision TV
    High Octane
  • Mi. 02.12., 10:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
» zum TV-Programm
6DE