Le Mans, 8. Stunde: Toyota vorn, Audi bleibt dran

Von Oliver Runschke
24h Le Mans
Toyota liegt mit zwei Minuten Vorsprung an der Spitze

Toyota liegt mit zwei Minuten Vorsprung an der Spitze

Toyota liegt an der Spitze, doch Audi hält den Anschluss. Mark Webber fährt seine ersten Rennkilometer in Le Mans.

Die Nacht hat in Le Mans Einzug gehalten, nach acht Stunden zum Ende des ersten Renndrittels liegt Toyota mit Wurz/Nakajima/Sarrazin weiter an der Spitze. Nakajima hat einen Vorsprung von knapp zwei Minuten auf dem Audi R18 e-tron quattro von Lotterer/Fässler/Treluyer herausgefahren. Der eine Runde zurückliegende Audi von Kristensen/Di Grassi/Gené hat Platz drei übernommen und den #20 Porsche von Webber/Bernhard/Hartley auf Rang vier verwiesen. Mark Webber fährt bei seinem dritten Le-Mans-Start nun erstmals auch im Rennen. In seinen ersten beiden Stints schaffte es des Australier allerdings kaum unter 3:30 Min., während der führende Toyota und die beiden schnellsten Audi Runden zwischen 3:26 und 3:29 drehten.

Abgesehen von dem kleinen Problem mit der Benzinpumpe in der Startphase, die den #14 Porsche von Lieb/Jani/Dumas vier Runden gekostet haben, laufen beide Porsche 919 Hybrid problemlos und haben nach acht Stunden ihre bisher längste Renndistanz absolviert.

Bisher fahren Audi, Porsche und Toyota alle Stints von 13 Runden, einen möglichen 14-Runden-Stint haben sich Toyota und Porsche noch nicht getraut.

Ausgeschieden nach einem Defekt am Antriebsstrang ist mittlerweile der #13 Rebellion-Toyota von Kraihamer/Leimer/Belicchi, der seit Rennbeginn von vielen Problemen zurückgeworfen wurde. Das Schwesterauto von Heidfeld/Beche/Prost liegt auf dem guten fünften Rang.

In der LMP2-Klasse gibt es bereits Stunden ein Vierkampf zwischen Panciatici/Loup-Chatin/Webb (#36 Signatech-Alpine-Nissan), Gommendey/Badey/Thiriet (#46 TDS-Ligier-Nissan), Frey/Mailleux/Lancaster (#34 Race Performance-Oreca-Judd) und Brundle/Mardenborough/Shulzhitskey (#35 Oak-Liger-Nissan) um die Klassenführung. Nach acht Stunden liegt der #35 Oak-Ligier-Nissan an der Spitze.

Aston Martin (Mücke/Turner/Senna) hat sich mit Darren Turner in der siebten Stunde die Führung von Corvette (Gavin/Milner/Westbrook) erkämpft, hinter den beiden Leadern lauert der #51 Ferrari 458 Italia (Bruni/Fisichella/Vilander) auf seine Chance.
Die beiden Werks-Porsche 911 RSR können das Tempo der Gegner nicht mitgehen und liegen auf vier (Makowiecki/Holzer/Lietz) und fünf (Bergmeister/Pilet/Tandy).
Unverändert ist die Reihenfolge in der GTE-Am-Klasse mit den beiden Aston Martin Vantage von Nygaard/Lamy/Dalla Lana und Thiim/Poulsen/Heinemeier Hansson an der Spitze.

Die 24h von Le Mans im Livestream bei SPEEDWEEK.COM

Video-Highlights aus Le Mans im SPEEDWEEK.COM Sportwagen-Videoarchiv

Der Stand nach acht Stunden:

1. Wurz/Nakajima/Sarrazin (#7 Toyota TS040)

2. Lotterer/Fässler/Treluyer (#2 Audi R18 e-tron quattro)

3. Kristensen/Di Grassi/Gené (# 1 Audi R18 e-tron quattro)

4. Webber/Bernhard/Hartley (#20 Porsche 919 Hybrid)

5. Heidfeld/Beche/Prost (#12 Rebellion-Toyota)

6. Lieb/Jani/Dumas (#14 Porsche 919 Hybrid)
7. Buemi/Davidson/Lapierre (#8 Toyota TS040)
8. Brundle/Mardenborough/Shulzhitskey (#35 Oak-Liger-Nissan) 1. LMP2
9. Gommendey/Badey/Thiriet (#46 TDS-Ligier-Nissan) 2. LMP2
10. Frey/Mailleux/Lancaster (#34 Race Performance-Oreca-Judd) 3. LMP2

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 24.11., 02:45, Hamburg 1
    car port
  • Di. 24.11., 02:45, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Di. 24.11., 03:00, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 03:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 1996: Großer Preis von Monaco
  • Di. 24.11., 03:35, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
  • Di. 24.11., 04:00, SPORT1+
    Motorsport - FIA WEC
  • Di. 24.11., 05:00, ORF Sport+
    Rallye Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 24.11., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di. 24.11., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
» zum TV-Programm
7DE