Phoenix Racing kehrt ins ADAC-GT-Masters zurück

Von André Zengler
ADAC GT Masters
Die Audi R8 von Phoenix-Racing fürs ADAC-GT-Masters

Die Audi R8 von Phoenix-Racing fürs ADAC-GT-Masters

Mit Christopher Haase und Andreas Simonsen stehen zwei Piloten fest. Kooperation mit Pole-Promotion.

Phoenix Racing kehrt in das ADAC-GT-Masters zurück. Das Team mit Sitz in Meuspath am Nürburgring wird in der Saison 2011 mit zwei Audi R8 LMS bei den acht Läufen im Rahmen des ADAC-Masters-Weekend an den Start gehen.
Als Fahrer stehen der Deutsche Christopher Haase und der Schwede Andreas Simonsen bereits fest, ihre Teampartner werden zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben.

«Das ADAC-GT-Masters hat sich zu einer Top-Meisterschaft für GT-Sportwagen entwickelt. Die Serie ist hoch professionell organisiert und bietet mit den Live-Übertragungen auf Kabel1 auch gute Vermarktungsmöglichkeiten», erklärt Phoenix-Teamchef Ernst Moser. «Phoenix Racing hat im ADAC-GT-Masters bereits gute Erfahrungen und Erfolge gesammelt. Wir stellen uns 2011 dieser großen Herausforderung, denn bei bisher 32 eingeschriebenen GT-Sportwagen treffen wir auf sehr starke Konkurrenz.»

Für die Saison 2011 kooperiert Phoenix Racing mit Pole-Promotion. Das Team aus dem westfälischen Rinteln unterLeitung von Dennis Rostek, im vergangenen Jahr mit einem eigenen Audi R8 LMS im ADAC-GT-Masters am Start, hat sich in der Vergangenheit in der Nachwuchsförderung einen Namen gemacht und junge Talente in verschiedenen Rennserien gezielt unterstützt. Pole-Promotion konzentriert sich weiterhin auf die Nachwuchsförderung, Phoenix Racing auf Vorbereitung und Einsatz der beiden Audi R8 LMS.

Ein junger Fahrer aus dem Nachwuchs-Kader von Pole-Promotion ist Andreas Simonsen. Der 21-jährige Schwede aus Partille bei Göteborg begann seine Motorsport-Laufbahn 1999 im Kartsport. 2005 wechselte er in ein Volvo-Cockpit und kam 2007 nach Deutschland, um mit Platz vier im ADAC Volkswagen Polo Cup auf sich aufmerksam zu machen. 2008 folgte Rang drei im Polo-Cup und anschließend der Wechsel in den Seat Leon Supercopa, in dem er 2009 Siebter wurde und 2010 den Titel eroberte

Mit dem Finanzdienstleister flatex und der Möbelhaus-Kette Porta stehen neben dem schwedischen Logistik-Unternehmen CMS Warehouse starke Partner hinter dem Engagement von Phoenix Racing und Pole-Promotion im ADAC-GT-Masters, das am 24./25. April in Oschersleben in die Saison 2011 startet.
 
Quelle: Phoenix-Racing

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen, Lewis Hamilton: Nächster Crash kommt

Mathias Brunner
Noch immer ist die Aufregung gross wegen der Kollision zwischen Max Verstappen und Lewis Hamilton in England. Dabei war ein Crash zwischen den beiden Ausnahmekönnern immer nur eine Frage der Zeit.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 05.08., 19:10, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Do.. 05.08., 19:15, Spiegel Geschichte
    Car Legends
  • Do.. 05.08., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do.. 05.08., 19:15, ServusTV
    Servus Sport aktuell
  • Do.. 05.08., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do.. 05.08., 19:35, Motorvision TV
    UIM F1 H2O World Powerboat Championship
  • Do.. 05.08., 20:00, Motorvision TV
    Repco Supercars Championship 2021
  • Do.. 05.08., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 05.08., 21:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 05.08., 21:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
6DE