BSB: Shane Byrne siegt - Horrorcrash von Leon Haslam

Von Andreas Gemeinhardt
Britische Superbike-Meisterschaft
Shane Byrne gewinnt den dramatischen zweiten Lauf der Britischen Superbike-Meisterschaft in Oulton Park vor Glenn Irwin und Jason O'Halloran. Schwerer Unfall von Meisterschaftsleader Leon Haslam.

Die Startaufstellung zum zweiten Lauf der Britischen Superbike-Meisterschaft in Oulton Park ergibt sich wie immer aus den Rundenzeiten des ersten Laufs. Leon Haslam (JG Speedfit Kawasaki) gewann nicht nur das Rennen ganz souverän, sondern fuhr mit 1:35,034 auch die schnellste Rundenzeit, die ihm die Pole-Position vor Jason O'Halloran (Honda Racing) und Shane Byrne (Be Wiser Ducati) beschert.

In den nächsten beiden Startreihen nehmen Glenn Irwin (Be Wiser Ducati), James Ellison (McAMS Yamaha), Luke Mossey (JG Speedfit Kawasaki), Peter Hickman (Smiths Racing BMW), Christian Iddon (Tyco BMW), Jake Dixon (RAF Reserves Kawasaki), Joshua Brookes (Anvil Hire TAG Yamaha), John Hopkins (Moto Rapido Ducati) und Thommy Bridewell (WD-40 Kawasaki) Aufstellung.

Obwohl Haslam erneut den besten Start erwischt, übernimmt schon bald O'Halloran das Kommando. Ganz im Gegensatz zum recht eintönigen ersten Lauf geht es nun wesentlich härter und spannender zur Sache. Ellison verdrängt O'Halloran von der Spitze. Ray und Dixon stürzen, sind aber beide schon wieder auf den Beinen. Nach fünf Runden lautet die Reihenfolge Ellison vor Byrne, O'Halloran, Haslam, Mossey, Iddon, Hickman, Irwin und Brookes.

Führungswechsel in der sechsten Runde: Byrne liegt vorn und die ersten neun Piloten liegen noch innerhalb von nur zwei Sekunden. Mossey, O'Halloran und Iddon geraten immer wieder aneinander. Das ermöglicht dem Führungstrio sich abzusetzen. Auf den Plätzen 4 bis 9 spielen sich spektakuläre Überholmanöver ab. Irwin gerät dabei auf das Gras und wird bis auf die neunte Position durchgereicht.

Drei Runden vor Schluss donnert Haslam bei hoher Geschwindigkeit in das Heck von Ellison, der aufgrund eines technischen Problems plötzlich langsamer wurde, und fliegt böse ab. Mit viel Glück übersteht der Meisterschaftsführende diesen fürchterlichen Unfall unverletzt, doch auch für Ellison, der wieder einmal vom Pech verfolgt wurde, ist das Rennen vorbei. Mit einem zerstörten Heck und einer komplett verbogenen Auspuffanlage musste er seine unfahrbare Yamaha abstellen.  

Byrne lag nun ungefährdet an der Spitze des Feldes und feierte seinen ersten Saisonsieg vor seinem Be Wiser-Ducati-Teamkollegen Irwing, O'Halloran, Iddon, Mossey, Brookes, Hickman, Bridewell, Hopkins, Billy McConnell (Quattro Plant Kawasaki), Sylvain Guintoli (Bennets Suzuki), Jakub Smrz (Lloyd & Jones PR Racing BMW) und Lee Jackson (Smith Racing BMW).

Weiterlesen

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Marc Márquez nach dem Comeback: Wie geht es weiter?

Günther Wiesinger
MotoGP-Superstar Marc Márquez ist nach neun Monaten zurück: Die erste Standortbestimmung beim Portugal-GP hat mit Platz 7 vorzüglich geklappt. Aber wann kann er wieder gewinnen?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 13.05., 23:35, Motorvision TV
    Racing Files
  • Do.. 13.05., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 14.05., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 14.05., 00:45, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Fr.. 14.05., 00:50, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Fr.. 14.05., 01:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 14.05., 02:05, Motorvision TV
    High Octane
  • Fr.. 14.05., 03:20, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Fr.. 14.05., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 14.05., 05:00, ORF Sport+
    Formel E 2021: 7. Rennen, Highlights aus Monaco
» zum TV-Programm
3DE