BSB Oulton Park: Jake Dixon gewinnt das Regenrennen

Von Andreas Gemeinhardt
Britische Superbike-Meisterschaft
Jake Dixon: Pole-Position und Sieg im ersten BSB-Lauf

Jake Dixon: Pole-Position und Sieg im ersten BSB-Lauf

Jake Dixon gewann im Regen von Oulton Park den spannenden ersten Lauf der Britischen Superbike-Meisterschaft vor Tommy Bridewell. Leon Haslams beeindruckende Aufholjagd wurde mit dem dritten Platz belohnt.

Kawasaki-Pilot Jake Dixon startete zum ersten Lauf des BSB-Showdowns 2018 in Oulton Park von der Pole-Position aus. Tommy Bridewell (Ducati) schnappte sich den zweiten Startplatz vor Luke Mossey (Kawasaki), Joshua Brookes (Yamaha), Glenn Irwin (Ducati), Richard Cooper (Suzuki), Bradley Ray (Suzuki), Tarran Mackenzie (Yamaha) und Danny Buchan (Kawasaki), dessen schwerer Sturz im dritten Qualifying vorrübergehend für rote Flaggen sorgte.

Für den Meisterschaftsführenden Leon Haslam endete der Trainingssamstag frühzeitig. Bereits während der ersten Runde des ersten Qualifyings verhinderte ein technischer Defekt, dass der Kawasaki-Pilot in Q2 einziehen konnte. Damit musste der Titelfavorit das erste Rennen vom letzten Startplatz aus in Angriff nehmen. Vor dem ersten Lauf setzte starker Regen ein, der Start wurde verschoben und die Renndistanz auf 16 Runden verkürzt. Den Piloten wurde zwei zusätzliche Einführungsrunden zugestanden.

Nach der ersten Runde führte Bridewell das Feld vor Dixon, Ray, Jason O'Halloran (Honda) und Peter Hickman (BMW) an. Haslam lag bereits auf dem elften Platz und Glenn Irwin, der sich nach der Einführungsrunde ebenfalls ganz hinten in der Startaufstellung anstellen musste, war Achtzehnter.

In der sechsten Runde lautete die Reihenfolge Bridewell, Dixon, O‘Halloran, Brookes, Laverty, Andrew Irwin (Ducati), Haslam, Ray, Mackenzie, Mossey und Hickman, doch nur kurz darauf stürzten Brookes, Mossey und Harrison.

Zur Rennmitte eroberte sich Jake Dixon die Führung und wurde für sein fehlerfreies Rennen bei diesen kritischen Streckenverhältnissen mit seinem zweiten Saisonsieg belohnt. Der Zweitplatzierte Tommy Bridewell bescherte seinem neunen Team Moto Rapido Ducati den ersten Podiumsplatz dieser Saison.

Leon Haslams tolle Aufholjagd wurde mit dem dritten Platz belohnt. Andrew Irwin gelang mit dem vierten Platz sein bisher bestes Resultat in der BSB. Laverty wurde Fünfter vor O'Halloran, Mackenzie, Hickman, Ellison, Linfoot, Ray, Glenn Irwin, Cooper, Rea und Rogers.

Weiterlesen

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 29.11., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 29.11., 22:00, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2005: Großer Preis von Japan
  • So. 29.11., 22:05, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
  • So. 29.11., 22:50, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • So. 29.11., 23:00, Dresden Fernsehen
    PS Geflüster
  • Mo. 30.11., 00:15, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 00:15, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 00:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2005: Großer Preis von Japan
  • Mo. 30.11., 02:45, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mo. 30.11., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
» zum TV-Programm
6DE